RuMaS

Der Börsendienst für erfolgreiche Trader und Investoren

Gehören auch Sie zu den Gewinnern!

Ausstieg

Genauso wichtig wie einen optimalen Zeitpunkt zu finden, zu welchem man eine Position aufbauen möchte ist es, den möglichst besten Ausstiegspunkt zu „erwischen“. Auch in dieser Beziehung gibt es verschiedene Möglichkeiten und Informationen, die man zum Finden des idealen Ausstiegs nutzen kann. Das sind zum Beispiel Erkenntnisse der Chartanalyse, die einen Aufschluss darüber geben können, wie wahrscheinlich zukünftig fallende bzw. steigende Kurse sind.

Ziele schon vor dem Einstieg definieren

Eine wichtige Voraussetzung für einen möglichst optimalen Ausstieg aus einer Position ist es, schon vor dem Einstieg die Ziele zu definieren, welche man mit dem Investment erreichen möchte. Das kann zum Beispiel das Erreichen eines bestimmen Kursgewinns sein oder auch eine Mindesthaltedauer im Zusammenhang mit einem Ertrag, der sich in einer festgelegten Spannbreite bewegen darf.

Wann sollte man aus einer Position aussteigen?

Bei der Frage nach dem möglichen Ausstiegszeitpunkt hängt die Antwort wiederum von den Zielen des Anlegers ab. Soll das angelegte Kapital möglichst komplett erhalten werden, dann kann ein guter Zeitpunkt zum Ausstieg bereits bei kleineren Verlusten sein, damit eventuell größere Verluste vermieden werden. Befindet man sich hingegen in der Gewinnzone ist natürlich die Frage, ob man mit der Höhe des erzielten Ertrages bereits zufrieden ist, oder ob man seinen Gewinn maximieren möchte, bei gleichzeitiger Gefahr eines „Rückschlages“.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.