Für erfolgreiche
Trader und Investoren

Der Knaller für neue Abonnenten: Sommeraktion - Eiskalte Trades für die heiße Jahreszeit!

Wir haben für unsere Leser, die noch nicht zu unserem Abonnentenkreis gehören ein kleines Präsent vorbereitet. Sie erhalten einen Preisnachlass für unsere beliebten Premium-Angebote:

  • RuMaS Express-Service: Handeln Sie die Märkte rauf und runter! Long- und Short-Trades! Zwei Angebote zum kleinen Preis!
  • RuMaS Trading-Tipps: Wöchentliche Trading-Liste mit mindestens 10 Werten! Wöchentliche Updates und neue Börsentipps! Konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!

Recht, Behörden und Versicherungen

Private Vermögensverwaltung

Wenn der Trader nicht für Dritte Geschäfte abwickelt, sondern lediglich in eigenem Namen handelt und nicht als Finanzdienstleister oder sonstiges Finanzunternehmen tätig ist, wird seine Tätigkeit üblicherweise als private Vermögensverwaltung eingestuft. Er fällt normalerweise nicht unter die Kriterien für Freiberufler, sondern ist im Zweifel Gewerbetreibender. Eine Ausnahme könnte dann eintreten, wenn der Trader zum Beispiel zusätzlich als beratender Betriebswirt tätig ist, als Wirtschaftsprüfer arbeiten darf oder als Steuerberater. Falls eine freiberufliche Tätigkeit anerkannt wird, gibt es viele Vorteile, wie zum Beispiel: keine Gewerbesteuer, keine Bilanzpflicht, keine Pflichtmitgliedschaften IHK oder Handwerkskammer, die Nutzung des Investitionsabzugsbetrages und der Sonderabschreibungen.  Die Entscheidung darüber kann aber der Trader nicht selbst treffen, sondern nur die entsprechenden Behörden (Stadtverwaltung und Finanzamt).

Gewerbe / Gesellschaftsform

Wenn es unklar ist, ob der Trader eine private Vermögensverwaltung betreibt, kann er sich auch freiwillig entscheiden ein Gewerbe anzumelden. Dies hat beispielsweise den Vorteil, dass auch Ausgaben wie Kosten für Tradingsoftware, Brokerage oder Computerausrüstung steuerlich geltend gemacht werden können. Mögliche Nachteile liegen in der persönlichen Besteuerung. Die geeignete Gesellschaftsform kann der Trader selbst wählen.

BaFin-Erlaubnis / IHK

Wenn der Trader für Dritte tätig sein will und ein Gewerbe angemeldet hat, muss er sich bei der IHK anmelden und es stellt sich die Frage nach der BaFin-Erlaubnis (Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Jeder, der Finanzdienstleistungen für Dritte in einem gewerbsmäßigen Umfang erbringt, braucht die Genehmigung dieser Aufsichtsbehörde, wenn die Dienstleistungen, die nicht auf eigene Rechnung abgewickelt werden, einen Mindestumfang von derzeit EURO 125.000,-- pro Jahr ausmachen. Bei Geschäften auf eigene Rechnung liegt das Volumen bei EURO 730.000,--.

Abgeltungs- oder Einkommensteuer

Ist ein Trader als privater Vermögensverwalter tätig, unterliegen die Trading-Gewinne der normalen Abgeltungssteuer von derzeit 25%, die jedem privaten Anleger auch von seinen Zins- oder Wertpapiererlösen abgezogen wird. Ist er für Dritte tätig und hat ein Gewerbe angemeldet, so wird der Ertrag innerhalb des Gewerbebetriebes versteuert und er unterliegt demnach dem persönlichen Steuersatz und der Gewerbesteuer. Die Vorteile der Gewerbeanmeldung liegen im möglichen Vorsteuerabzug, bei den Abschreibungsmöglichkeiten und der Abzugsfähigkeit von allen Kosten, die zur Erreichung des Überschusses nötig waren. Der Nachteil kann bei einem hohen Einkommen und einem entsprechenden Steuersatz in der Versteuerung des Ertrags über die Einkommensteuer liegen.

Versicherungen

Der Schritt vom relativ sicheren Anstellungsverhältnis in eine ziemlich riskante Traderzukunft ist in jedem Fall groß. Sehr wichtig ist es in diesem Zusammenhang an die Versicherungen zu denken, die das Leben etwas absichern. In Erwägung zu ziehen sind eine private Kranken- und Rentenversicherung und möglicherweise eine Unfallversicherung mit hohem Kranken-Tagegeld, die Einnahmeausfälle etwas ausgleichen kann, wie auch vielleicht die Erhöhung der Hausrat- und Feuerversicherungssummen.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.

Meinungen!

Andreas H. schreibt: "Aufgrund von Vergleichen bin ich von Ihren Börsenbriefen völlig überzeugt. Ich bin der Meinung, daß es für Kleinanleger kein vergleichbares Preis- Leistungsverhältnis gibt. Sie können mich demnächst zu Ihren Kunden zählen."

RuMaS Premium

Liebe Leser, liebe RuMaS Freunde,

Sie möchten täglich starke Trading-Ideen für Aktien und Hebel-Zertifikate, ohne dafür viel Zeit zu investieren? Dann könnte die RuMaS Trading-Strategie genau das Richtige sein. Wir verbinden die Fundamental- und Chartanalyse und geben täglich unser bestes, um aus einer Watchliste mit über 400 Werten, die Aktien herauszufiltern, die für Sie möglichst zum Treffer und Volltreffer werden. Wir machen das ganz ordentlich und können das in jeder Woche mit dem Verweis auf die betreffenden Artikel belegen.

Mit dem RuMaS Express-Service ist uns ein echter Preis-Leistung-Kracher gelungen!

  • täglich aktuelle Marktberichte von der Börse!
  • täglich Gewinnchancen mit starken Trading-Ideen!
  • konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!
  • so können auch Anfänger erfolgreich an der Börse sein!
  • seit mehreren Jahren erfolgreich!
  • vielfach zusätzlich mit einem Hebel-Produkt!

RuMaS Express-Service – Die Gewinn-Strategie!

RuMaS Premium

Warum sind die Abo-Preise bei RuMaS so günstig?

Grundsätzlich sind wir im Vergleich zu anderen Börsenbriefen sehr preiswert. Das wissen wir, denn wir kennen die Preise der anderen Anbieter. Vielfach werden pro Woche gut 19,00 Euro für das Abo verlangt und dafür gibt es meistens nur eine Information über sehr wenige Aktien oder andere Finanzprodukte pro Woche. Wir arbeiten mit einem kleinen Team und geben nicht viel für Werbung aus. Der Bereich Werbung ist sicher bei vielen Mitbewerbern der größte Kostenblock, den wir uns nicht leisten wollen. Wegen unserer konkreten und erfolgreichen Börsentipps werden wir von Lesern oft an andere Interessenten empfohlen und erreichen dadurch Wachstumsraten, mit denen wir zufrieden sind. Außerdem ist unsere Absprungrate bei den Abonnenten sehr gering. Die Mehrzahl der Abonnenten verlängern die Bezugszeiträume regelmäßig. Solange das so ist, werden wir für marktschreierische große Werbekampagnen kein Geld ausgeben und so preisgünstig bleiben können.

Interessantes!

Börsengewinne machen ist keine Hexerei! ...weiterlesen

Vom Anleger zum Trader! ...weiterlesen

Wir machen den Unterschied! ...weiterlesen

Große Börsengewinne mit kleinem Geld ...weiterlesen