RuMaS: Analysenhttp://www.rumas.de/de-DERuMaS UG (haftungsbeschränkt)Sun, 18 Feb 2018 10:50:57 +0100Sun, 18 Feb 2018 10:50:57 +0100TYPO3 EXT:newsnews-2483Sun, 18 Feb 2018 09:00:00 +0100Airbus: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/airbus-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Ein Blick auf den Tageschart der Airbus SE Aktie macht deutlich, dass sich der Markt bereits seit vielen Monaten in einem starken Aufwärtstrend befindet. Hierbei kam es immer wieder zu kleineren und auch mal größeren Korrekturen in Short-Richtung. Diese konnten dann jedoch stets für gute Einstiege in den vorherrschenden Aufwärtstrend genutzt werden. Die vergangene Handelswoche war dagegen alles andere als korrektiver Natur. In den letzten drei Handelstagen hat der Wert der Aktie um etwa 14 Euro zugenommen. Es ist absolut davon abzuraten, nun hinter dem Kurs herzuspringen. Die Gefahr ist dabei äußerst groß, dass hierdurch das Hoch gekauft wird. Es sollte daher in jedem Fall abgewartet werden, bis erneut eine der beschriebenen Korrekturen einsetzt, um sich dann relativ günstig in den Aufwärtstrend einzukaufen.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche 08 / 2018

Der Wert der Airbus SE Aktie liegt derzeit bei ca. 95.52 Euro. Am vergangenen Freitag ist der Kurs durchgängig gestiegen, was zunächst von einer weiterhin sehr starken Käuferdynamik zeugt. Ein erstes Zeichen dafür, dass die Kaufkraft jedoch möglicherweise langsam nachlässt, findet man bspw. im Volumen. Denn dieses ist am Freitag längst nicht so hoch gewesen, wie bspw. am vorherigen Donnerstag. Zudem wird eine Korrektur, nach einer solch starken Bewegung im wahrscheinlicher. Wie eingangs beschrieben, sollte eine solche Korrektur nun auch erst einmal unbedingt abgewartet werden, bevor über Einstiege in Long-Richtung nachgedacht wird. Wann dieser Rücksetzer nun tatsächlich einsetzt und bis wohin dieser geht, steht natürlich in den Sternen.

Ein interessanter Bereich, um künftig nach möglichen Einstiegen in Long-Richtung zu suchen, könnte sich bei etwa 88.35 Euro befinden. Die derzeitige Bewegung hätte hier ein Retracement von 50 Prozent hingelegt. Zudem befindet sich in diesem Bereich eine interessante Widerstands- und Unterstützungszone. Bis es also zu bspw. diesem Szenario kommt, sollte die weitere Marktentwicklung abgewartet werden.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-2484Sun, 18 Feb 2018 09:00:00 +0100E.ON: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/eon-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche-1/Seit etwa November letzten Jahres verliert die E.ON SE Aktie stetig an Wert. Dabei hat sich ein sauberer Abwärtstrend ausgebildet, welcher bspw. im Tageschart deutlich zu erkennen ist. Die zurückliegende Handelswoche wurde dagegen eher von den Käufern dominiert. Daraus hat sich eine kleine Korrekturbewegung von etwa 30 Cent geformt. Diese Korrektur ist nun jedoch in einen Bereich gelaufen, von wo aus erneut mit einem Verkaufsimpuls gerechnet werden kann. Dieser Impuls könnte sodann dazu führen, dass die Trendrichtung wieder aufgenommen wird. Der vorherrschende Abwärtstrend hat auf einen Zeitraum von mehreren Handelswochen bezogen, durchaus noch Luft, um noch weiter bis ca. 7.35 Euro zu fallen. Für die nächste Woche kann sich somit also eine sehr lukrative Handelsmöglichkeit ergeben.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche 08 / 2018

Nach der leichten Korrektur in der vergangenen Handelswoche, notiert die Aktie der E.ON Aktie nun bei ca. 8.13 Euro. Damit befindet sich der Kurs in einem interessanten Preisbereich. Denn um ca. 8.20 Euro herum, liegt eine Zone, in welcher zuletzt wenig Handelsinteresse gezeigt wurde. Hier sind also zwei Situationen sehr wahrscheinlich. Entweder der Kurs wird noch weiter korrigieren und entsprechend zügig durch diese Zone hindurch laufen. Oder die aggressiven Verkäufer nutzen dort die Gunst der Stunde und sorgen für den entscheidenden Verkaufsimpuls im Markt, welcher zur Wiederaufnahme der Trendrichtung führen könnte. Demnach sollte dieses Level für die kommende Handelswoche gut im Auge behalten werden.

Für den Fall, dass im Bereich um 8.21 Euro ein Einstiegssignal in Short-Richtung erkannt und umgesetzt werden kann, befindet sich das erste Handelsziel beim letzten Tief des vorherrschenden Abwärtstrends. Dieses liegt bei ca. 7.88 Euro. Der initiale Stop-Loss könnte aus aktueller Sicht bei bspw. 8.35 Euro platziert werden. Wie eingangs bereits erwähnt, hat der Markt insgesamt durchaus das Potenzial, bis etwa 7.35 Euro weiter zu fallen. Hier könnte somit ein weiterer Zielbereich für die nächsten Handelswochen liegen.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-2485Sun, 18 Feb 2018 09:00:00 +0100Henkel: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/henkel-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Die Henkel AG Aktie verliert seit ca. Mitte letzten Jahres stetig an Wert. In dieser Zeit ist der Preis um knapp 20 Euro gesunken. Das typische Wechselspiel aus Bewegung und Korrektur dieses Abwärtstrends, ist bspw. im Tageschart gut zu erkennen. Die vergangene Woche, insbesondere die letzten beiden Handelstage, wurden hingegen deutlich von aggressiven Käufern dominiert. Dies führte dazu, dass der Wert um ca. fünf Euro angestiegen ist und sich nun eine Korrektur innerhalb der Abwärtstendenz ausbildete. Da sich der Kurs nun auf einen sehr interessanten Preisbereich zubewegt, von welchem aus mit dem verstärkten Eintritt von Verkäufern gerechnet werden kann, ist eine lukrative Handelsmöglichkeit für die kommende Woche äußerst wahrscheinlich.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche 08 / 2018

Die relativ starke Aufwärtsdynamik der vergangenen Handelswoche, hat dazu geführt, dass die Aktie der Henkel AG derzeit bei etwa 99.70 Euro notiert. Damit befindet sich der Kurs kurz vor einer äußerst signifikanten Zone, in welcher damit gerechnet werden kann, dass der Markt seine eigentliche Abwärtstendenz wieder aufnimmt. Dieser interessante Bereich befindet sich um den Preis von 100.20 Euro herum. Die hohe Bedeutung dieser Zone entsteht zum einen dadurch, dass hier in der Vergangenheit relativ wenig Handel stattgefunden hat. Dies ist deutlich an dem geringen Volumen zu erkennen. Ein erneutes Eintreten in diese Zone, kann mit einer hohen Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass der Preis abgewiesen wird und somit die Trendrichtung wieder aufgenommen wird. Zum anderen befindet sich hier ein signifikanter Widerstands- und Unterstützungsbereich, welcher den Preis ebenfalls aufhalten kann.

Sollte es also in der kommenden Woche im Bereich um 100.20 Euro zu einem Umkehrsignal kommen, kann dieses durchaus genutzt werden. Aus derzeitiger Sicht, könnte der Stop-Loss bei bspw. 101.20 Euro platziert werden. Das Handelsziel befindet sich um den Preis von 96.00 Euro herum.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-2486Sun, 18 Feb 2018 09:00:00 +0100RWE: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/rwe-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Deutlich im Tageschart der RWE AG Aktie zu erkennen, ist der saubere Abwärtstrend. Dieser besteht seit etwa November letzten Jahres. Die dabei immer wieder aufgetretenen Korrekturen, konnten stets dazu genutzt werden, um zu einem relativ hohen Preis in den Abwärtstrend einzusteigen. Derzeit liegt im Markt erneut eine solche Korrektur vor, welche bereits seit zwei Handelswochen anhält. Nun wurde jedoch am letzten Donnerstag ein Preisbereich angelaufen, von wo aus mit dem verstärkten Eintritt von Verkäufern gerechnet werden kann. Der möglicherweise daraus entstehende Impuls, könnte dazu führen, dass die Trendrichtung in der kommenden Handelswoche wieder aufgenommen wird.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche 08 / 2018

Die Aktie der RWE AG notiert derzeit bei etwa 15.93 Euro. Das letzte Tief des vorherrschenden Aufwärtstrends, befindet sich somit 1.20 Euro tiefer. Möglicherweise kann diese Situation in der kommenden Woche lukrativ genutzt werden. Denn bereits am vergangenen Donnerstag hat der Markt einen Preisbereich angelaufen, in welchem mit einem neuen Verkaufsimpuls gerechnet werden kann. Diese Zone befindet sich um den Preis von 16.55 Euro herum. Aus Sicht der Volumenverteilung, wurde hier zuletzt relativ wenig umgesetzt, sodass erneut mit geringem Handelsinteresse und somit einer Abweisung des Kurses gerechnet werden kann. Auch aus chart-technischer Sicht liegt hier ein ehemaliges Unterstützungslevel, welches nun als Widerstand fungieren könnte.

Sollte sich der Kurs zu Beginn oder im Laufe der neuen Handelswoche noch einmal in den besagten Preisbereich um 16.55 Euro bewegen, kann nach einem Einstiegssignal in Short-Richtung gesucht werden. Kann ein solches Signal umgesetzt werden, liegt das erste Handelsziel beim letzten Tief des aktuellen Abwärtstrends. Dieses befindet sich in etwa bei 14.72 Euro. Ein Teilverkauf ist hier in jedem Fall empfehlenswert. Auch der Stop-Loss kann ggf. auf Break-Even nachgezogen werden. Ein weiteres Ziel könnte anschließend in der Zone um 14.50 Euro gefunden werden.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-2487Sun, 18 Feb 2018 09:00:00 +0100Deutsche Telekom: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/deutsche-telekom-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Bereits seit Mitte letzten Jahres befindet sich die Aktie der Deutschen Telekom in einem starken Abwärtstrend. Der Wert der Aktie ist dabei inzwischen um etwa fünf Euro gefallen. Aus Sicht des größeren Bildes, wie etwa dem Wochenchart, befindet sich der Kurs nun an einem entscheidenden Preisbereich. Denn vor einigen Monat konnte hier ein Marktgleichgewicht ausgebildet werden, welches schlussendlich sehr dynamisch in Long-Richtung verlassen wurde. Im Hinblick auf den starken Preisfall der letzten Handelswochen, ist zumindest eine größere Korrektur für die nächste Zeit von dem aktuellen Level aus denkbar. Da im Tageschart jedoch noch ganz klar ein Abwärtstrend vorliegt, sollten zumindest auch auf Basis einer kürzeren Haltedauer von wenigen Tagen, Short-Trades präferiert werden.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche 08 / 2018

Die vergangene Handelswoche hat zu einem kleinen Marktgleichgewicht in der Aktie der Deutschen Telekom AG geführt. Der Kurs pendelte zwischen ca. 13.30 Euro und 12.90 Euro. Vor dem Hintergrund, dass im Tageschart ein deutlicher Abwärtstrend vorliegt, muss zunächst davon ausgegangen werden, dass sich dieses Gleichgewicht auch wieder in Short-Richtung „entladen“ wird. Doch unter Berücksichtigung der eingangs beschriebenen Situation, ist auch ein Ausbruch in Long-Richtung durchaus denkbar. Die derzeitige Situation sollte daher im Idealfall erst einmal weiter beobachtet werden. Lediglich für eine sehr kurzfristige Haltedauer, könnte am Extrembereich der vorliegenden Range nach Einstiegen gesucht werden. Da sowohl ein Ausbruch in Long- als auch in Short-Richtung denkbar ist, kann auch auf beiden Seiten nach Trade-Möglichkeiten gesucht werden, wobei Shorts derzeit noch risiko-ärmer sind.

Die Extrembereiche befinden sich zum einen bei ca. 13.50 Euro auf der Oberseite und 12.90 Euro auf der Unterseite. Hier hat bisher recht wenig Handel stattgefunden. Sollte der Kurs hier also erneut hinlaufen, kann damit gerechnet werden kann, dass der Markt erneut in das Gleichgewicht handelt. Ein Einstieg in diesen Zonen würde auch bedeuten, dass nicht nur darauf spekuliert wird, dass der Kurs zurück in die Range läuft, sondern auch ein Break-Out auf der anderen Seite mitgenommen werden kann.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1781Sun, 11 Feb 2018 08:44:00 +0100Commerzbank: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/commerzbank-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Ein Blick auf den Tageschart der Commerzbank AG Aktie macht deutlich, dass der Markt in einen in einen Abwärtstrend übergegangen ist. Zuletzt konnte hierbei in der vergangenen Handelswoche ein weiterer sehr starker Bewegungsast ausgebildet werden, wodurch ein neues Tief bei ca. 11.82 Euro erreicht wurde. Diese kräftige Bewegung der letzten beiden Handelstage, wurde zudem mit einem signifikant erhöhten Volumen untermauert. Es kann also davon ausgegangen werden, dass der Wert auch in der nächsten Zeit noch weiter fallen wird. Long-Trades sollten demnach klar vermieden werden. Besteht die Möglichkeit, den Wert zu shorten, sollte zunächst auf einen Rücksetzer gewartet werden, anstatt nun hinter dem Kurs herzuspringen. Denn es besteht hierbei die Gefahr, das Tief zu verkaufen.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Der Schlusskurs der Commerzbank AG Aktie liegt bei ca. 11.93 Euro, also nur unwesentlich höher, als das absolute Tief des vorherrschenden Abwärtstrends. Das zeigt, dass die Verkäufer im Grunde bis zum Marktschluss deutlich dominierten. Es kann durchaus sein, dass sich diese Tendenz gleich zu Beginn der neuen Handelswoche weiter fortsetzt. Doch nun einfach short in den Markt einzusteigen, wäre alles andere als empfehlenswert. Es kann nämlich genau so gut sein, dass die neue Handelswoche zunächst einmal von den Käufern dominiert wird. Mit anderen Worten, sollte zunächst einmal abgewartet werden, wie der Markt am Montag eröffnet. Sollte es zu Beginn oder im Laufe der neuen Handelswoche zu einer Korrektur der vorangegangenen Short-Bewegung kommen, kann es für alle jene Marktteilnehmer interessant werden, welche die Möglichkeit haben, die Aktie zu shorten.

Im Falle einer Korrektur, sollten besonders zwei Preisbereiche im Auge behalten werden. Zum einen handelt es sich hierbei um das Level 12.50 Euro und zum anderen um 13.00 Euro. In der jüngsten Vergangenheit, fungierten diese Bereiche ebenfalls als zuverlässige Widerstände bzw. Unterstützungen. Kann hier ein Signal in Short-Richtung umgesetzt werden, befindet sich das Handelsziel beim letzten Tief des Abwärtstrends, welches sich aus derzeitiger Sicht bei ca. 11.82 Euro befindet.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1785Sun, 11 Feb 2018 08:42:00 +0100Bitcoin Group: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/bitcoin-group-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Die Aktie der Bitcoin Group SE verläuft auf Tagesbasis seit etwa Dezember letzten Jahres in einem sauberen Abwärtstrend. Innerhalb dieses Trends, ist der Wert bereits um etwa 55 Euro gesunken. Die vergangene Handelswoche hingegen war äußerst bullisher Natur. Aus rein chart-technischer Sicht hat sich hieraus eine saubere Korrektur entwickelt. Diese Korrektur zeigte jedoch in den letzten beiden Handelstagen erste Schwäche. Die Käufer haben sich ganz offensichtlich wieder verstärkt in den Markt begeben. Dies war im Grunde auch zu erwarten, da der Kurs ein signifikantes Preislevel angelaufen hat. Für die kommende Woche kann sich hieraus eine interessante Handelsoption ergeben, sofern die Möglichkeit besteht, die Aktie zu shorten.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Der Kurs der Bitcoin Group SE Aktie notiert derzeit bei ca. 42.86 Euro und ist damit seit dem letzten Hoch der vorherrschenden Korrektur in Long-Richtung, um gut sechs Euro gefallen. Das Volumen war dabei insbesondere am letzten Donnerstag leicht erhöht. Möglicherweise sind dies die ersten Anzeichen dafür, dass nun die Trendrichtung wieder aufgenommen wird. Dass der Markt auf diese Weise reagiert hat, könnte daran liegen, dass mit der aktuellen Korrektur ein wichtiger Widerstandsbereich angelaufen wurde. Dieser befindet sich um den Preis von etwa 45.50 Euro herum. Je nachdem wie der Markt am kommenden Montag eröffnet, könnte sich ggf. gleich zu Beginn der neuen Handelswoche hieraus eine interessante Short-Möglichkeit ergeben.

Für den Fall, dass im besagten Bereich um ca. 45.50 Euro ein Short-Signal ausfindig gemacht werden kann, ist es durchaus sinnvoll, dieses zu nutzen, sofern hierzu die Möglichkeit besteht. Aus aktueller Sicht, könnte der Stop-Loss bei ca. 51.30 Euro platziert werden. Das Handelsziel befindet sich zunächst beim letzten Tiefpunkt des vorherrschenden Abwärtstrends. Darüber hinaus könnten die Preise 24.30 Euro und im Extremfall 8.50 Euro als Ziel herangezogen werden.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1780Sun, 11 Feb 2018 08:40:00 +0100Bitcoin / USD: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/bitcoin-usd-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Nach wie vor befindet sich der Markt BTC / USD auf Tagesbasis in einem sauberen Abwärtstrend. Dieser Trend zeichnete sich bereits im Dezember letzten Jahres ab. Die vergangene Handelswoche war bisher (Stand 10.02.18) von den Käufern dominiert. Aufgrund dieser Tatsache bildete sich in der letzten Handelswoche eine saubere Korrektur aus. Aktuell bietet diese Situation nun eine hervorragende Möglichkeit, um den Markt weiter zu shorten. Ob und wie lange der Wert noch weiter fallen wird, ist natürlich ungewiss. Derzeit stehen jedoch die Zeichen auf „verkaufen“. Geht man jedoch ein bis zwei Zeiteinheiten höher, sprich auf den Wochen- oder Monatschart, ist hingegen klar zu erkennen, dass noch immer ein Aufwärtstrend vorliegt, welcher nun deutlich korrigiert hat. Auf längere Sicht, könnte sich der Markt in der nächsten Zeit durchaus wieder erholen, indem die übergeordnete Trendrichtung wieder aufgenommen wird.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Im Bezug auf die etwas kurzfristigere Haltedauer, von wenigen Tagen, stehen die Zeichen nach wie vor auf „short“. Zum aktuellen Zeitpunkt (10.02.18), notiert der Bitcoin gegen den US-Dollar, bei ca. 8.700 USD. Seit dem letzten Tiefpunkt des vorherrschenden Abwärtstrends auf Tagesbasis, hat der Markt nun also eine saubere Korrektur hingelegt. Der Preisbereich um ca. 9.000 USD ist dabei definitiv eine höchst interessante Zone, um nach einem Signal in Short-Richtung zu suchen. Denn dass der Markt hier erneut seine eigentliche Trendrichtung wieder aufnimmt, ist sehr wahrscheinlich. Ein weiterer signifikanter Preisbereich befindet sich bei ca. 10.500 USD. Auch hier ist eine Umkehr gut möglich. Denn in dieser Zone hat der Markt zuletzt eine starke Unterstützung ausgebildet, welche nun als Widerstand fungieren könnte.

Sollte es in der nächsten Zeit, optimalerweise an einem der genannten Bereiche, zu einem Signal in Short-Richtung kommen, kann dieses durchaus genutzt werden. Das Handelsziel befindet sich dann zunächst beim letzten Tief des aktuellen Abwärtstrends, sprich bei ca. 5.900 USD. Ein nächster Zielbereich könnte anschließend 4.300 USD sein.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1782Sun, 11 Feb 2018 08:40:00 +0100Deutsche Börse: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/deutsche-boerse-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Bereits seit November 2016 ist der Wert der Deutschen Börse AG Aktie nahezu konstant steigend. Der saubere Aufwärtstrend und dessen Wechselspiel aus Bewegung und Korrektur, sind bspw. im Tageschart gut zu erkennen. Noch in der vergangenen Handelswoche konnte ein weiteres Hoch bei ca. 106.50 Euro erzielt werden. Daraufhin ist der Markt jedoch erst einmal in eine Korrektur über gegangen, welche noch bis zum Handelsschluss am letzten Freitag angehalten hat. Doch es gibt schon erste Anzeichen im Markt, dass die Käufer das Ruder wieder übernehmen könnten, woraus sich für die kommende Woche eine interessante Handelsmöglichkeit ergeben kann.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Am vergangenen Freitag konnte bereits das erste Mal wieder der Kaufdruck im Chart der Deutschen Börse AG Aktie gelesen werden. Denn das Tagestief liegt bei ca. 101.25 Euro und der Schlusskurs befindet sich nun bei etwa 102.20 Euro. Auch das Volumen war an diesem Tag relativ hoch. Möglicherweise ist dies bereits ein erstes Zeichen dafür, dass die eigentliche Trendrichtung wieder aufgenommen wird. Ein besonders wichtiges Level, von welchem definitiv mit einer solchen Wiederaufnahme der Trendrichtung gerechnet werden kann, befindet sich bei 101.00 Euro. Nicht nur, dass es sich bei dieser Zone um ein starkes Widerstands- und Unterstützungslevel handelt. Hier wurde in der jüngsten Vergangenheit auch sehr wenig Volumen umgesetzt, was ebenfalls zu einer Ablehnung des Kurses führen kann.

Sollte der Kurs hier zu Beginn oder im Laufe der neuen Handelswoche noch einmal hinlaufen, kann nach einem Einstiegssignal in Long-Richtung gesucht werden. Aus aktueller Sicht, könnte der Stop-Loss bei bspw. 100.50 Euro platziert werden. Das Handelsziel befindet sich beim letzten Hochpunkt des vorherrschenden Aufwärtstrends, sprich bei ca. 106.50 Euro. Weitere Ziellevel, könnten die Preise 107.00 Euro, 107.50 Euro und 108.00 Euro sein.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1783Sun, 11 Feb 2018 08:40:00 +0100JinkoSolar: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/jinkosolar-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Bereits seit etwa November letzten Jahres, ist die Aktie der JinkoSolar Holding Co. Ltd. in einen Abwärtstrend übergewechselt, welcher bspw. im Tageschart deutlich zu erkennen ist. In der vergangenen Handelswoche ist der Wert erneut sehr deutlich gefallen und hat dabei ein weiteres Tief bei ca. 13.22 Euro erreicht. Diese starke Bewegung war insbesondere an den letzten drei Handelstagen mit einem erhöhten Volumen unterlegt. Es kann aktuell davon ausgegangen werden, dass der Wert auch in der nächsten Zeit weiter fallen wird. Wer also die Möglichkeit hat, die Aktie zu shorten, kann hier nach möglichen Einstiegen suchen. Long-Trades sollten selbstverständlich derzeit vermieden werden.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Der Markt hat am vergangenen Freitag bei ca. 13.61 Euro geschlossen. Dies macht den starken Verkaufsdruck deutlich, welcher bis zum Handelsschluss angehalten hat. Denn das absolute Tief innerhalb des vorherrschenden Abwärtstrends, liegt nur unwesentlich tiefer, bei ca. 13.22 Euro. Um jedoch möglichst effektiv in diese Tendenz mit einzusteigen, sollte in jedem Fall eine Korrektur abgewartet werden. Dass diese zu Beginn oder im Laufe der neuen Handelswoche eintritt, ist durchaus denkbar. Für diesen Fall sollten dann die Preisbereiche um 16.50 Euro und 17.00 Euro im Auge behalten werden. Eine Wiederaufnahme der Trendrichtung, in diesen Zonen, ist sehr wahrscheinlich.

Kann in den genannten Bereich ein Einstiegssignal in Short-Richtung erkannt und genutzt werden, so liegt das Handelsziel beim letzten Tief des derzeitigen Abwärtstrends. Wie bereits erwähnt, befindet sich dieses aus aktueller Sicht bei ca. 13.22 Euro. Ein weiteres interessantes Ziellevel, könnte der Preis von 12.00 Euro werden, sollte das aktuelle Tief in Short-Richtung gebrochen werden. Beim Erreichen des ersten Handelsziel kann jedoch bereits ein Teilverkauf umgesetzt und der Stop-Loss ggf. auf Break-Even nachgezogen werden.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1784Sun, 11 Feb 2018 08:40:00 +0100Deutsche Lufthansa: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/deutsche-lufthansa-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche-1/Seit etwa Dezember letzten Jahres, befindet sich die Aktie der Deutschen Lufthansa AG in einem Abwärtstrend. Auf Tagesbasis ist dessen Struktur aus Bewegung und Korrektur gut zu erkennen. Auch in der vergangenen Handelswoche konnte hiermit ein weiteres Tief bei ca. 25.77 Euro erzielt werden. Gegen Handelsende hin, machte der Markt erste Anzeichen dafür, dass nun erst einmal wieder eine Korrektur einsetzt. Insgesamt schloss der Markt am Freitag auch positiv und das Volumen war dabei leicht erhöht. Es ist  daher gut denkbar, dass sich diese Tendenz zu Beginn der neuen Woche noch ein wenig weiter fortsetzt, bevor dann möglicherweise die Trendrichtung wieder aufgenommen wird. Hieraus kann sich also in den nächsten Tagen eine interessante Handelsmöglichkeit ergeben.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Aktuell notiert die Aktie der Deutschen Lufthansa AG bei ca. 26.17 Euro und liegt damit über dem Eröffnungspreis vom vergangenen Freitag, welcher sich bei etwa 25.90 Euro befindet. Die eingangs erwähnte Long-Tendenz, welche sich daraus ableitet, könnte sich zu Beginn der neuen Handelswoche noch ein wenig weiter fortsetzen. Diese mögliche Korrektur bietet dann all jenen Marktteilnehmern eine optimale Handelsoption, welche die Möglichkeit haben, die Aktie zu shorten. Hierbei sollten bestimmte Preisbereiche besonders gut im Auge behalten werden, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, im bestmöglichen Preisumfeld in den Markt einzusteigen.

Eine erste solche Zone liegt bei ca. 27.60 Euro. Hier wurde zuletzt relativ wenig Volumen umgesetzt. Dieses geringe Handelsinteresse, könnte nun also dazu führen, dass der Kurs abgelehnt wird und die Verkäufer erneut das Ruder übernehmen. Ein ebenso interessantes Level liegt bei ca. 28.10 Euro. Hier hingegen wurde relativ viel Volumen gehandelt. Auch diese Tatsache führt nicht selten zur Unterstützung bzw. wie in diesem Fall zum Widerstand. Sollte es in bspw. einem der genannten Bereiche zu einem Signal in Short-Richtung kommen und kann dieses genutzt werden, liegt das Handelsziel zunächst beim aktuellen Tief, sprich bei ca. 25.80 Euro. Der Preis von 25.00 Euro könnte als weiteres Ziel dienen.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1071Sun, 04 Feb 2018 10:40:00 +0100Deutsche Bank: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/deutsche-bank-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche-2/Im Tageschart wird deutlich, dass der Wert der Aktie der Deutschen Bank AG in einer Range von etwa vier Euro verläuft. Auch innerhalb dieser Range bildet der Markt immer wieder kleinere Marktgleichgewichte aus. Eine solche Zone wurde in der vergangenen Handelswoche signifikant in Short-Richtung gebrochen. Zuvor eröffnete der Markt mit einem Gap von etwa 60 Cent. Daraufhin ist der Preis im weiteren Verlauf des letzten Freitag um ca. 0.65 Euro gefallen. Dabei ist der Kurs nun auf einen Preisbereich getroffen, von welchem aus mit einer Gegenbewegung gerechnet werden kann. Möglicherweise ergibt sich hieraus eine Handelsmöglichkeit für die kommende Woche.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Der Schlusskurs der Deutschen Bank AG Aktie befindet sich bei ca. 17.09 Euro. Kurz davor ist der Kurs bei ca. 17.02 Euro abgeprallt. Dieser Preis ist besonders signifikant, da dies jenes Level ist, zu welchem innerhalb des letzten Markgleichgewichts, das meiste Volumen umgesetzt wurde. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Markt von hier aus erst einmal wieder in Long-Richtung dreht, ist recht hoch. Jedoch muss auch berücksichtigt werden, dass die Verkäufer am letzten Freitag äußerst stark waren. Der Handelstag war mit sehr hohem Volumen untermauert. Sollte der Kurs zu Beginn der neuen Handelswoche also weiter fallen, sollten natürlich erst einmal keine Long-Trades eingegangen werden. Auch ist unbedingt davon abzuraten, nun hinter dem stark fallenden Markt hinterher zu springen.

Kann also im Bereich um ca. 17.02 Euro ein Einstiegssignal in Long-Richtung, bspw. in Form eines starken Kaufimpulses, wahrgenommen werden, kann dieses durchaus gehandelt werden. Jedoch sollte es sich hierbei lediglich um eine kurzfristige Ausrichtung handeln. Spätestens im Bereich um ca. 18.25 Euro sollte zumindest ein Teilverkauf realisiert und der Stop-Loss auf Break-Even nachgezogen werden. Wer die Möglichkeit hat, kann bei ca. 18.25 Euro nach einem Short-Einstieg suchen.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Tng-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1072Sun, 04 Feb 2018 10:40:00 +0100Medigene: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/medigene-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche-1/Der Wert der Medigene AG Aktie ist im Grunde konstant steigend. Hin und wieder kam es hierbei in der Vergangenheit zu kleineren und größeren Korrekturen. Auch aktuell befindet sich der Markt wieder in einer solchen Korrektur, wobei sich diese in einer Range abzeichnet. Dieses derzeitige Marktgleichgewicht verläuft in einem Bereich von etwa zwei Euro und hat seit etwa 1.5 Wochen Bestand. Ob es sich hierbei um eine Akkumulation oder Distribution handelt, ist im Vorfeld schwer zu sagen. Da die Gesamttendenz des Marktes jedoch long ist, muss aktuell eher davon ausgegangen werden, dass sich diese Range in Long-Richtung auflösen wird. Um hier auf bestmögliche Weise dran zu partizipieren, sollten Einstiege im unteren Bereich des Gleichgewichts gesucht werden. Da sicher Markt derzeit genau in diesem Bereich befindet, könnte sich hieraus für die kommende Woche eine interessante Handelsmöglichkeit ergeben.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Der Preis der Medigene AG Aktie liegt derzeit bei etwa 16.35 Euro. Damit befindet sich der Kurs exakt am Unterstützungsbereich, der eingangs beschriebenen Range. Ökonomisch betrachtet, bietet diese Situation nun die beste Möglichkeit, die Aktie zu kaufen. Hierbei muss man jedoch Vorsicht walten lassen, da auch die Verkäufer in den letzten Handelstagen eine gewisse Stärke an den Tag gelegt haben. Sichtbar wurde dies am Volumen der jeweiligen Tage. Hier waren einige Erhöhungen zu erkennen.

Das erwähnte wichtige Unterstützungslevel befindet sich bei ca. 16.30 Euro. Sollte es zu Beginn oder im Laufe der neuen Handelswoche hier zu einem Einstiegssignal in Long-Richtung kommen, kann dieses durchaus genutzt werden. Der Stop-Loss könnte bei bspw. 16.00 Euro liegen. Das Handelsziel befindet sich im oberen Bereich des vorherrschenden Marktgleichgewichts, sprich bei ca. 17.90 Euro.

Sollte es jedoch zu einem Bruch mit anschließendem Schlusskurs unter dem 16.30 Euro Levels kommen sind Long-Trades erst einmal hinfällig.  

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1073Sun, 04 Feb 2018 10:40:00 +0100Nordex SE: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/nordex-se-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Nachdem sich vor etwa zwei Monaten ein Aufwärtstrend auf Tagesbasis bildete, hat sich der Kurs der Nordex SE Aktie in den letzten ca. drei Wochen in einer kleinen Range bewegt. Diese verlief in etwa um den Preis von 11 Euro herum und wurde nun in der vergangenen Handelswoche signifikant in Short-Richtung gebrochen. Da innerhalb der genannten Range auch relativ viel Volumen distribuiert wurde, kann davon ausgegangen werden, dass es in den nächsten Wochen erst einmal weiter in Short-Richtung geht. Auch wenn die Short-Trades damit bis auf weiteres risikoärmer sind, könnte sich für die kommende Handelswoche zunächst einmal wieder eine kurzfristige Long-Möglichkeit ergeben.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

In der vergangenen Handelswoche ist der Kurs der Nordex SE Aktie um knapp 1.50 Euro gefallen und notiert derzeit bei etwa 9.67 Euro. Damit befindet sich der Kurs aktuell im Bereich einer interessanten Unterstützungszone. Diese liegt um den Preis von 9.50 Euro herum. Bereits am vergangenen Freitag hat der Markt beim erstmaligen Erreichen dieser Zone, eine leichte Reaktion gezeigt. Der Kurs ist hier sofort auf aggressive Käufer gestoßen, welche den Preis nach oben gedrückt haben. Untermauert wurde dies mit leicht erhöhtem Volumen. Es ist daher denkbar, dass zu Beginn der neuen Handelswoche eine Long-Bewegung zu sehen sein wird. Wichtig ist hierbei jedoch zu bedenken, dass diese Bewegung sodann lediglich korrektiver Natur sein wird. Eine kurzfristige Handelsmöglichkeit ergibt sich hieraus dennoch.

Sollte es zu Beginn der neuen Handelswoche also im Bereich um 9.50 Euro zu einem Signal in Long-Richtung kommen, könnte dieses kurzfristig gehandelt werden. Aus aktueller Sicht könnte der Stop-Loss bei ca. 9.40 Euro platziert werden. Ein erstes Handelsziel liegt bei ca. 10.30 Euro. Darauffolgend das Level um ca. 10.70 Euro. Wer die Möglichkeit hat, kann in diesen Bereich dann nach einem Short-Signal Ausschau halten und dieses nutzen.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1074Sun, 04 Feb 2018 10:40:00 +0100ProSiebenSat.1 Media SE: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/prosiebensat1-media-se-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Seit November letzten Jahres befindet sich die Aktie der ProSiebenSat.1 Media SE in einem sauberen Aufwärtstrend. Die Struktur dieses Trends ist bspw. im Tageschart deutlich zu erkennen. Da sich die Aufwärtstendenz aktuell in einer Korrektur befindet, könnte sich für die nächsten Handelstage erneut eine Möglichkeit ergeben, um relativ günstig in den Trend einzusteigen. Ein signifikantes Level erhöht hierbei die Chancen auf einen lukrativen und vor allem profitablen Trade. Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, wird es bereits zu Beginn der neuen Handelswoche zu einer solchen Handelsoption kommen.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

In der letzten Handelswoche kam es auf Tagesbasis zu zwei wichtigen Ereignissen im Chart der ProSiebenSat.1 Media SE Aktie. Zunächst wurde am vergangenen Mittwoch ein signifikantes Widerstandslevel gebrochen. Dabei konnte der Schlusskurs über diesem Bereich gebildet werden. Eigentlich war dadurch zu erwarten, dass sich der Kurs nun weiter in Long-Richtung bewegt. Doch genau das Gegenteil war der Fall. Bereits am Folgetag, wurde der Kurs mit leicht erhöhtem Volumen abverkauft, was sich auch am darauffolgenden Freitag fortsetzte. Allerdings ist das Volumen dabei wieder sukzessive gesunken. Diese Tatsache lässt darauf schließen, dass es sich hierbei lediglich um eine Korrektur des vorherrschenden Aufwärtstrends handelt. Diese zweite wichtige Situation, ermöglicht es nun, in der kommenden Handelswoche nach Möglichkeiten für einen Long-Trade zu suchen.

Ein signifikanter Preisbereich, liegt als nächstes bei ca. 29.55 Euro. Dass der Kurs von hier aus wieder die Trendrichtung aufnimmt, ist sehr wahrscheinlich. Sollte dem nicht so sein und der Preis fällt entgegen der Erwartung unter dieses Level, sollten Long-Trades erst einmal vernachlässigt werden. Denn diese Situation wird mit einer hohen Wahrscheinlichkeit dazu führen, dass es zu einem größeren Abverkauf kommen wird. Kann jedoch, wie erwartet, ein Einstiegssignal, um den Preis von etwa 29.55 Euro realisiert werden, befindet sich das Handelsziel beim letzten Hochpunkt des aktuellen Aufwärtstrends, sprich bei ca. 31.20 Euro. Der Preis von 32.50 Euro, könnte anschließend als weiteres Ziel dienen.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-1075Sun, 04 Feb 2018 10:40:00 +0100Steinhoff Int. Holding: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/steinhoff-int-holding-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche-1/Die fundamentalen Daten bzgl. der Steinhoff Int. Holding werden inzwischen täglich veröffentlicht. Jedoch war hier nach wie vor keine entscheidende Nachricht bei, welche für einen signifikanten Impuls im Markt geführt hätte. Demnach pendelt der Preis des Wertpapiers noch immer um ca. 0.50 Euro. Weiterhin ist das Risiko beim Handeln der Aktie recht hoch. Wer dennoch daran Interesse hat, kann nach wie vor im unteren Bereich des vorherrschenden Gleichgewichts nach Long-Möglichkeiten suchen. Das Ziel ist dann natürlich, dass es im weiteren Verlauf zum besagten Impuls im Markt kommt, welcher den Preis in die Höhe treibt. Dies bleibt jedoch abzuwarten. Daher müssen im Falle eines Trades auch die fundamentalen Daten stets im Blick behalten werden.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Der Schlusskurs in der Steinhoff Int. Holding Aktie befindet sich nach Börsenschluss am vergangenen Freitag bei ca. 0.44 Euro und damit leicht unter dem aktuell meist gehandelten Preis von etwa 0.50 Euro. Wie eingangs erwähnt, steht und fällt der weitere signifikante Kursverlauf mit den fundamentalen Daten des Konzerns. Aus aktueller Sicht, macht es kaum Sinn zu handeln. Wer dennoch Interesse daran hat, kann an den Extrembereichen des vorherrschenden Marktgleichgewichts nach Einstiegen suchen.

Da der Kurs aktuell auf den unteren Bereich der Range zuläuft, wäre ggf. hier für die kommende Handelswoche eine Trade-Möglichkeit zu finden. Ein solcher Long-Trade wäre im Bereich um ca. 0.37 Euro umsetzbar. Kann hier ein Einstiegssignal gefunden werden, liegt das Handelsziel zunächst bei ca. 0.50 Euro. Darüber hinaus bei ca. 0.60 Euro. Hier kann wiederum nach einem Einstieg in Short-Richtung gesucht werden, sofern die Möglichkeit hierfür besteht. Während des Handels müssen die Nachrichten zum Konzern immer im Auge behalten werden. Auch der Stop-Loss sollte recht eng nachgezogen werden.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-337Sun, 28 Jan 2018 09:00:00 +0100Wirecard: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/wirecard-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Das Gesamtbild im Tageschart der Wirecard AG Aktie scheint auf den ersten Blick klar long zu sein. Doch bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass zumindest aus chart-technischer Sicht seit der letzten Handelswoche ein Bruch des vorherrschenden Aufwärtstrends vorliegt. Long-Einsteige sollten auf Tagesbasis daher nur mit erhöhter Vorsicht eingegangen werden. Die nächsten Handelswochen werden zeigen, ob sich gar ein Abwärtstrend ausbilden wird. Aus Sicht eines höheren Zeitfensters, wie etwa dem Wochen- oder Monatscharts, könnte es sich hierbei dann jedoch lediglich um eine Korrektur handeln. Dass die starke Abwärtsbewegung der vergangenen Handelswoche nun erst einmal korrigiert, ist wahrscheinlich. Dadurch könnte sich für die kommende Handelswoche, trotz der zuvor beschriebenen Situation, eine Long-Möglichkeit ergeben.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

In der letzten Handelswoche, wurde die Aktie der Wirecard AG stark abverkauft, nachdem der inzwischen gebrochene Aufwärtstrend, ein neues Hoch bei ca. 110.95 Euro erzielt hatte. Nun notiert die Aktie bei ca. 97.26 Euro. Ob sich die Abwärtstendenz weiter fortsetzen wird, ist ungewiss. Das Volumen war zumindest relativ hoch, als der Kurs in den letzten Tagen um mehrere Euro gefallen ist. Long-Einstiege sollten daher erst einmal vermieden werden. Wer es dennoch wagen möchte, könnte zumindest auf die kurzfristige Korrektur der vergangenen Abwärtsbewegung spekulieren. Ein Einstieg im Preisbereich um 93.65 Euro bietet sich dafür besonders gut an. Denn aus chart-technischer Sicht, befindet sich hier eine signifikante Unterstützung. Und auch das zuletzt verhältnismäßig wenige Volumen, welches hier umgesetzt wurde, könnte zu einer Abweisung des Kurses führen. Zu genau diesem Szenario ist es am vergangenen Freitag bereits einmal gekommen.

Sollte der Kurs hier zu Beginn oder im Lauf der neuen Handelswoche erneut hineinlaufen, könnte nach einer Long-Möglichkeit gesucht werden. Zwei Preisbereiche sind dann als Handelsziel erst einmal relevant. Der erste Bereich liegt bei 100.65 Euro, der darauffolgende bei 103.00 Euro. Dass der Kurs hier wieder in Short-Richtung dreht, ist aus aktueller Sicht sehr wahrscheinlich.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-338Sun, 28 Jan 2018 09:00:00 +0100Steinhoff: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/steinhoff-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Nach wie vor bewegt sich die Aktie der Steinhoff Int. Holding um den Preis von 0.50 Euro herum. Der gesamte weitere Kursverlauf ist abhängig von der weiteren Entwicklung des durch den Bilanzskandal in die Medien geratenen Unternehmens. Die am vergangenen Freitag veröffentlichten Nachrichten, konnten die Händler nur bedingt dazu animieren, die Aktie zu kaufen. Wirklich signifikante Nachrichten wurden bisher noch nicht veröffentlicht, sodass sich die weitere Entwicklung in der Schwebe befindet. Genau das spiegelt sich auch im Chart der Aktie wider. Für kurzfristig interessierte Händler, mit einer hohen Risikobereitschaft, könnten dennoch die Extrembereiche der vorherrschenden Range, eine Trade-Möglichkeit bieten.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Trades sollten in der Aktie der Steinhoff Int. Holding nur mit äußerster Vorsicht eingegangen werden und die Nachrichten müssen hierbei stets im Blick behalten werden. Da sich die Aktie aus chart-technischer Sicht in einer klar definierten Range von derzeit etwa 35 Cent bewegt, kann natürlich auch für den kurzfristigen Handel nach Einstiegen gesucht werden. Hierfür bieten sich die Extrembereiche an. Das heißt, Short-Einstiege im oberen Bereich, sowie Long-Trades im unteren Bereich der Range.


Die Extremzone für Short-Einstiege befindet sich um den Preis von 0.60 Euro herum. Ein erstes Handelsziel für den Fall einer Trade-Möglichkeit, befindet sich bei 0.51 Euro. Dies ist jener Preis, zu welchem das meiste Volumen innerhalb dieses aktuell vorherrschenden Marktgleichgewichts gehandelt wurde. Dass der Kurs hier wieder dreht, ist daher wahrscheinlich. Sollte der Preis jedoch weiter fallen, befindet sich das nächste Ziel im unteren Bereich der Range, sprich bei ca. 0.30 Euro.

In diesem unteren Bereich kann sodann wieder nach einem Einstiegssignal in Long-Richtung gesucht werden. Auch hierbei liegt das erste Handelsziel bei dem fairsten Preis des vorherrschenden Gleichgewichts, sprich bei 0.51 Euro. Darauffolgend liegt das nächste Ziel wieder im oberen Bereich der Range, also bei ca. 0.60 Euro.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-339Sun, 28 Jan 2018 09:00:00 +0100Medigene: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/medigene-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche/Aus chart-technischer Sicht, befindet sich die Aktie der Medigene AG, erst seit Ende des letzten Jahres wieder in einem Aufwärtstrend. Aus einem höheren Zeitfenster betrachtet, hat sich der Markt das gesamte letzte Jahr über in einer Range von etwa 8 Euro bewegt. Mittels des nun auf Tagesbasis entstandenen Aufwärtstrends, wurde diese Range in der vergangenen Handelswoche in Long-Richtung gebrochen. Da auch die Schlusskurse über dem Break-Out Level gebildet werden konnten, könnte es in der nächsten Zeit zu weiterhin steigenden Kursen kommen. Um hier sinnvoll, d. h. mit einem möglichst guten Chance-Risiko-Verhältnis einzusteigen, sollte ein Rücksetzer abgewartet werden. Möglicherweise kann es in der kommenden Handelswoche zu diesem Szenario kommen.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Die Aktie der Medigene AG notiert aktuell bei ca. 17.35 Euro. Damit befindet sich der Kurs oberhalb des Hochs, der eingangs erwähnten Range des größeren Zeitfensters. Denn dieses liegt bei ca. 15.15 Euro. Nach einer solch starken Bewegung, wie in der vergangenen Handelswoche, ist es wahrscheinlich, dass es nun erst einmal zu einer Gegenreaktion, in Form einer Korrektur, kommt. Diese könnte sodann dazu genutzt werden, um in den vorherrschenden Aufwärtstrend einzusteigen. Aus aktueller Sicht könnten im Falle einer Korrektur, besonders zwei Level interessant werden, um auf eine Wiederaufnahme der Trendrichtung zu spekulieren. Der erste Bereich liegt um den Preis von 15.50 Euro herum, der andere bei 15.00 Euro. Nicht nur, dass diese runden Preislevel grundsätzlich eine hohe Signifikanz haben, besonders bei den beiden genannten Bereichen, wurde zuletzt auch relativ wenig Volumen umgesetzt. Dies zeigt, dass hier kein Handelsinteresse besteht, sodass damit gerechnet werden kann, dass der Kurs abgewiesen wird. Daraus könnte sich dann also die Wiederaufnahme der Trendrichtung ergeben.

Ein Einstieg in Long-Richtung, an den zuvor genannten Preisbereichen, ist also für die nächste Zeit durchaus denkbar. Das Handelsziel befindet sich sodann aus derzeitiger Sicht beim letzten Hoch des vorherrschenden Aufwärtstrends, sprich bei ca. 17.80 Euro.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>
news-341Sun, 28 Jan 2018 09:00:00 +0100Evotec: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Wochehttp://www.rumas.de/artikel/evotec-aussichten-und-handelsmoeglichkeiten-fuer-die-kommende-woche-1/Seit Ende des letzten Jahres hat die Aktie der Evotec AG auf Tagesbasis in einen Aufwärtstrend übergewechselt. Hierbei konnte zuletzt in der vergangenen Handelswoche ein weiterer Bewegungsast ausgebildet werden, womit ein neues Hoch bei ca. 15.83 Euro erzielt wurde. Auch das Volumen war besonders an den letzten beiden bullishen Handelstagen relativ hoch, sodass von weiterhin steigenden Kursen ausgegangen werden kann. Jedoch ist es durchaus ratsam, für einen Einstieg, auf eine Korrektur zu warten. Dadurch kann vermieden werden, dass möglicherweise das Hoch gekauft wird. Ob es bereits in der kommenden Handelswoche zu einer solchen Korrektur kommt, ist natürlich ungewiss. Bestimmte Preisbereiche können hierfür jedoch im Auge behalten werden.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Das absolute Hoch des derzeit vorherrschenden Aufwärtstrends in der Evotec AG Aktie, ist zugleich der aktuelle Schlusskurs. Dies deutet neben dem zuvor erwähnten hohen Volumen, auf eine signifikante Käuferstärker hin. Dass es also auch in der nächsten Zeit zu steigenden Preisen kommt, ist höchst wahrscheinlich. Um an diesem starken Aufwärtstrend optimal partizipieren zu können, sollte ein Rücksetzer abgewartet werden. Eine solche Korrektur ermöglicht es, sich relativ günstig in den Aufwärtstrend einzukaufen und somit das Chance-Risiko-Verhältnis deutlich zu erhöhen. Wann und wo diese mögliche Korrektur einsetzt, ist nicht sicher zu sagen. Ein markantes Level ist bspw. der Bereich um 18.65 Euro herum. Hier wurde zuletzt relativ viel Volumen umgesetzt. Dieses Level könnte somit als Widerstand dienen.

Viel wichtiger ist jedoch der Bereich, in welchem mit einer Wiederaufnahme der Trendrichtung gerechnet werden kann, nachdem die Korrektur zustande gekommen ist. Hierfür sollte aus derzeitiger Sicht die Zone um 15.15 Euro im Auge behalten werden. Aus chart-technischer Sicht befindet sich dort eine Unterstützung. Aus Volumen-Sicht ebenfalls, da hier verhältnismäßig wenig Volumen umgesetzt wurde. Ein Einstieg in diesem Bereich ist durchaus denkbar. Das Handelsziel läge in diesem Fall zunächst beim letzten Hochpunkt des vorherrschenden Aufwärtstrends.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

]]>