Der Börsendienst für erfolgreiche Trader und Investoren

Gehören auch Sie zu den Gewinnern!

Zink und Uran

Zwei Rohstoffe, die nicht viel gemeinsam haben. Aber bei beiden gibt es Hoffnung auf höhere Preise.

Der Handelsstreit zwischen den USA und der restlichen Welt ist derzeit ein brisantes Thema. Die von den USA auf chinesische Einfuhren erhobenen Zölle haben zu chinesischen Zöllen auf die Einfuhr von US-Produkten geführt. Dies tat den Metallmärkten nicht gut. Besonders betroffen war auch der Rohstoff Zink. Da Zink als Korrosionsschutz für die Stahl- und Eisenindustrie wichtig ist, beeinflussen die Zölle die Nachfrage.

Doch in China, ein Land, das für mehr als 30 Prozent des Angebots verantwortlich ist, könnte die Zinkproduktion bald beträchtlich nach unten gehen. Der Grund sind Wartungsarbeiten sowie strengere Umweltgesetze.

Ein zusätzliches Zinkangebot aus Australien und Südafrika wird das Defizit kaum ausgleichen können. Der Zinkpreis sollte also nach oben tendieren. Ein Einstieg bei Zinkgesellschaften wie beispielsweise Zinc One - www.commodity-tv.net/c/search_adv/ - könnte sich daher lohnen. Die Gesellschaft arbeitet an der Wiederinbetriebnahme der Zinkmine Bongará in Peru. In 24 bis 36 Monaten soll die Mine wieder produzieren. Mit Zinkgehalten von bis zu 20 Prozent dürfte es sich um ein lukratives Projekt handeln. Nicht weit davon entfernt liegt die zweite Liegenschaft von Zinc One, das Charlotte-Bongará-Zinkprojekt.

Auch beim Rohstoff Uran denkt die US-Regierung bereits über Einfuhrzölle nach. Aktuell erzeugen die USA nur noch etwa fünf Prozent des im Land benötigten Urans. Von einer großen Bedrohung für die Sicherheit der USA wird bereits gesprochen. Die Produktion von Uran in den USA solle, geht es nach Donald Trump, erhöht werden. Das meiste Uran kommt derzeit aus Kasachstan, Kanada und Australien.

Ein Unternehmen, das bei einem ansteigenden Uranpreis sogleich mit der Produktion starten kann, ist Uranium Energy - rohstoff-tv.net/c/c,search/ -. Ein Highlight der Gesellschaft ist sicher die eigene Verarbeitungsanlage Hobson, die alle nötigen Lizenzen besitzt und in Südtexas bestens erreichbar ist für die dortigen Projekte. Diese sind Palangana, Goliad und Burke Hollow. Zum Portfolio von Uranium Energy gehört noch das genehmigte Reno Creek-Uranprojekt in Wyoming.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.