Für erfolgreiche
Trader und Investoren

Zinc One strotzt nach erfolgreichen Arbeiten vor Optimismus

Vor wenigen Tagen konnte die in Vancouver beheimatete Explorationsgesellschaft Zinc One Resources Inc. (ISIN: CA98959W1041 / TSX-V: Z) viele Details zu seinen bisherigen Explorationsarbeiten veröffentlichen. Dabei stachen wieder einmal hohe, oberflächennahe Gehalte ins Auge. Und dass, obwohl das unternehmenseigene ‚Bongará Zinc‘-Projekt im Norden Perus flächendeckend exploriert wurde.


Derweil sind viele Daten von den Unternehmen Watts und Griffis and McOuat aus Toronto interpretiert und modelliert worden, die anschließend in eine neue Mineralressourcenschätzung für die oberflächennahe, hochgradige Zinkoxidmineralisierung in den Bereichen ‚Mina Grande‘, ‚Mina Chica‘ und ‚Bongarita‘ münden soll. Diese soll bereits Anfang 2019 veröffentlich werden.


Die Antwort, warum man bei Zinc One so optimistisch in die Zukunft blickt, geben der Unternehmenschef und die bisher unglaublich guten Bohrergebnisse selbst. Einer der absoluten Höhepunkte der Explorationsarbeiten und den bisher 53 niedergebrachten Bohrlöchern über mehr als 2.300 m sei, so Dr. Bill Williams, COO und derzeitiger CEO, die Entdeckung der Lagerstätte ‚Mina Chica‘. Man sei angesichts der dort gefundenen Gehalte von z.B. 46,8 % Zink (Zn) über 19,8 m Länge ab einer Tiefe von nur 1,9 m sehr begeistert. Ebenso erfreut sei man über die weiteren hochgradigen Funde mit z.B. 38,7 % Zn über 49,5 m ab 7,3 m, 27,4 % Zn über 39,0 m ab 23,8 m Tiefe sowie 27,5 % Zn über 21,0 m ab einer Tiefe von 5,8 m. Diese Ergebnisse würden ihn und sein Team zuversichtlich stimmen, dass dieser Bereich die bevorstehende Ressourcenschätzung deutlich aufwerten werde. Bei weiteren Explorationsarbeiten werde man besonderes Augenmerk auf die hochgradigen Mineralisierungen mit 46,8 % Zn und 38,7 % Zn legen.


Quelle: Zinc One Resources


Auf ‚Mina Grande Centro‘ wurden weitere 64 Bohrungen über etwa 2.237 m Bohrmeter niedergebracht und 95 Bohrlöcher über rund 2.328 m wurden auf ‚Mina Grande Sur‘ in den bekannten Zinkoxidlagerstätten gebohrt. Auch hier wurden wieder sehr hochgradige Mineralisierungen vorgefunden.


Ein Highlight auf ‚Mina Grande Centro‘ war ein direkt an der Oberfläche beginnender, 10,5 m langer Abschnitt mit 39,3 % Zn. Aber auch die Gehalte ab einer Tiefe von 7,5 m mit 24,1 % bzw. 28,2 % Zn rechtfertigen weitere Explorationsarbeiten.

Die Ergebnisse von ‚Mina Grande Sur‘ sehen ebenfalls rekordverdächtig aus. Beginnend an der Oberfläche bis in eine Tiefe von 20,5 m wurde eine 34,3 % Zn starke Mineralisierung durchteuft. Auch 18,0 m mit 36,0 % Zn ab 21,0 m sowie 26,5 % Zn direkt ab der Oberfläche bis in eine Tiefe von 16,5 m in einem anderen Teil des Gebietes sind Werte der Spitzenklasse.


Auf der Lagerstätte ‚Mina Grande Norte‘, auf der zunächst 15 Bohrlöcher über nur 450 m niedergebracht wurden, konnten signifikante, oberflächennahe Zinkgehalte durchteuft werden. Beginnend ab einer Tiefe von nur 4,5 m konnte u.a. ein oberflächennaher 30,0 m langer Abschnitt mit 28,3 % Zn, ein 37,0 m langer Abschnitt mit 31,6 % Zn ab nur 5 m Tiefe und ein 39,6 m Abschnitt mit 37,0 % Zn ab einer Tiefe von nur 3,7 m durchteuft werden.

Auf der ‚Bongarita‘-Lagerstätte wurden 36 Löcher über rund 587 Bohrmeter niedergebracht. Hier begannen viele Mineralisierungen direkt an der Oberfläche. So zum Beispiel die Bohrungen BO-18-005, die ab der Oberfläche 11,5 m mit 16,0 % Zn, BO-18-007 die ab der Oberfläche 7,0 m mit 5,3 % Zn und BO-18-029 die ab der Oberfläche 5,8 m mit 19,1 % Zn schnitten.


Nach diesem überaus erfolgreichen Bohrprogramm plant das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298394 - weitere Definitionsbohrungen. Denn zu Explorieren gibt es noch einiges, wie etwa die Gebiete zwischen den Lagerstätten, die großes Potenzial versprechen und noch nicht genauer untersucht wurden. Besonderes Augenmerk soll hier auf das 300 x 400 m große unerkundete Gebiet zwischen ‚Mina Grande Norte‘ und ‚Mina Chica‘ gerichtet werden. Hierzu hat Zinc One beim Ministerium für Energie und Bergbau eine Genehmigung für weitere 583 Bohrungen entlang eines 1,4 km langen Gebirgskamms von ‚Mina Chica‘ und ‚Mina Grande Sur‘ beantragt. Damit tritt Zinc One direkt in die nächste spannende Explorationsphase ein und wird die Aktionäre bestimmt wieder mit dem ein oder anderen Spitzenergebnis erfreuen können.


Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.

Meinungen!

Andreas H. schreibt: "Aufgrund von Vergleichen bin ich von Ihren Börsenbriefen völlig überzeugt. Ich bin der Meinung, daß es für Kleinanleger kein vergleichbares Preis- Leistungsverhältnis gibt. Sie können mich demnächst zu Ihren Kunden zählen."

RuMaS Premium

Liebe Leser, liebe RuMaS Freunde,

Sie möchten täglich starke Trading-Ideen für Aktien und Hebel-Zertifikate, ohne dafür viel Zeit zu investieren? Dann könnte die RuMaS Trading-Strategie genau das Richtige sein. Wir verbinden die Fundamental- und Chartanalyse und geben täglich unser bestes, um aus einer Watchliste mit über 400 Werten, die Aktien herauszufiltern, die für Sie möglichst zum Treffer und Volltreffer werden. Wir machen das ganz ordentlich und können das in jeder Woche mit dem Verweis auf die betreffenden Artikel belegen.

Mit dem RuMaS Express-Service ist uns ein echter Preis-Leistung-Kracher gelungen!

  • täglich aktuelle Marktberichte von der Börse!
  • täglich Gewinnchancen mit starken Trading-Ideen!
  • konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!
  • so können auch Anfänger erfolgreich an der Börse sein!
  • seit mehreren Jahren erfolgreich!
  • vielfach zusätzlich mit einem Hebel-Produkt!

RuMaS Express-Service – Die Gewinn-Strategie!

RuMaS Premium

Warum sind die Abo-Preise bei RuMaS so günstig?

Grundsätzlich sind wir im Vergleich zu anderen Börsenbriefen sehr preiswert. Das wissen wir, denn wir kennen die Preise der anderen Anbieter. Vielfach werden pro Woche gut 19,00 Euro für das Abo verlangt und dafür gibt es meistens nur eine Information über sehr wenige Aktien oder andere Finanzprodukte pro Woche. Wir arbeiten mit einem kleinen Team und geben nicht viel für Werbung aus. Der Bereich Werbung ist sicher bei vielen Mitbewerbern der größte Kostenblock, den wir uns nicht leisten wollen. Wegen unserer konkreten und erfolgreichen Börsentipps werden wir von Lesern oft an andere Interessenten empfohlen und erreichen dadurch Wachstumsraten, mit denen wir zufrieden sind. Außerdem ist unsere Absprungrate bei den Abonnenten sehr gering. Die Mehrzahl der Abonnenten verlängern die Bezugszeiträume regelmäßig. Solange das so ist, werden wir für marktschreierische große Werbekampagnen kein Geld ausgeben und so preisgünstig bleiben können.

Interessantes!

Börsengewinne machen ist keine Hexerei! ...weiterlesen

Vom Anleger zum Trader! ...weiterlesen

Wir machen den Unterschied! ...weiterlesen

Große Börsengewinne mit kleinem Geld ...weiterlesen