Für erfolgreiche
Trader und Investoren

Zinc One – jetzt wird’s heiß

Zink ist nicht mehr langweilig, so titelten die Analysten Jon Hykawy und sein Kollege Tom Chudnovsky in ihrem jüngsten vom STORMCROW Research zum Zinkmarkt und Zinc One Resources Inc. (ISIN: CA98959W1041 / TSX-V: Z) verfassten Report.

Ihrer Einschätzung zufolge spitze sich der Zinkmarkt weiter zu, da die Schließung von Minen in den vergangenen Jahren sowie keinerlei signifikante Neuentdeckungen ihre Schatten vorauswerfen würden. Der generelle Investitionsmangel würde steigende Zinkpreise nach sich ziehen, was neue Minenprojekte umso wertvoller mache. Ins Auge steche dabei das ‚Bongará’-Projekt von Zinc One. Inzwischen würden sich Zink Batterien zum Hauptkandidaten für eine Lösung des Problems der Stromspeicherung herauskristallisieren. Zudem sei eine steigende Nachfrage aus der ‚Old Economy’ zu spüren.

Das Ungleichgewicht von Nachfrage und Angebot würde demzufolge eine noch stärkere Versorgungslücke aufreißen, wenn der Einsatz von elektrisch aufladbaren Zink-Luft-Batterien zur Massenspeicherung von elektrischer Energie Alltag werden sollte. Diese Batterien hätten als bedeutender Verbraucher von Zinkmetall das Potenzial zu einem wichtigen Element für eine zuverlässigere erneuerbare Stromerzeugung zu werden. Auch wäre es bei einer Sanierung von Stromnetzen unverzichtbar, stellten die Rohstoffanalysten von STORMCROW fest.

Quelle: STORMCROW

Um der Welt weiterhin Zink zu vernünftigen Preisen zur Verfügung stellen zu können, würden daher zwingend neue Materialquellen benötigt, die in der Lage seien, das Metall zu niedrigen Betriebskosten zu fördern. Auch diese Voraussetzung würde Zinc One mitbringen. Deshalb sei Zinc One für die Experten eines der interessantesten Zink-Unternehmen und ein klarer Kaufkandidat.

Die Kombination aus defizitären Märkten, sowie einem hochkarätigen Managementteam in Kombination mit einem Weltklasseprojekt böte die Chance auf signifikante Unternehmenserfolge, die sich in deutlich steigenden Aktienkursen niederschlagen sollten. Daher sehe man den fairen Wert der Zinc One-Aktie bei 0,66 CAD, aktuell steht sie bei 0,175 CAD.

Quelle: STORMCROW

Der Abschwung der vergangenen Jahre hätte im Rohstoffbereich zur Schließung von mehreren großen Minen wie die ‚Century’ und ‚Lisheen’ geführt, andere wie ‚Red Dog’ seien fast ausgebeutet. Derzeit gäbe es nur sehr wenige Projekte, die dem Markt kurzfristig zur Verfügung stünden.

Zur weiter wachsenden Nachfrage nach Stahl und der bestehenden Notwendigkeit, Zink mittels des jahrhundertealten Vereinigungsprozesses sowohl für Stahl als auch für Eisen zu schützen, käme nun auch noch das Potenzial eines essenziellen „elektrischen Metalls“ hinzu, welches für wiederaufladbare Zink-Luft-Batterien nicht wegzudenken sei, um kostengünstig große Mengen elektrischer Energie zu speichern. Daher sei man im Hause STORMCROW hinsichtlich einer zukünftigen, steigenden Preisentwicklung von Zink sehr positiv eingestellt.

Das sollte Zinc One - rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpraesentationen/ -, mit Sitz im kanadischen Vancouver, mit seinem peruanischen Weltklasseprojekt ‚Bongara’ zugutekommen. Die jüngsten Bohrergebnisse deuten darauf hin, dass die Gehalte nicht nur hoch bleiben, sondern dass das Vorkommen wahrscheinlich noch viel größer wird.

Um dieses weiterhin aktiv zu erkunden, führte Zinc One erst Anfang Mai eine Privatplatzierung mit einem Bruttoerlös von rund 5,4 Mio. CAD durch. Ferner soll ein Teil des Erlöses zum Schuldenabbau genutzt werden, welche sich aufgrund der Forrester Metals-Übernehame aufgebaut hatten.

Auf ‚Bongará’ konnte mittels Bohrungen eine weitere hochgradige Zinkmineralisierung in der Zone der früheren Mine ‚Mina Chica’ nachgewiesen werden. Die endgültigen Bohrergebnisse weisen ein überdurchschnittliches Potenzial auf, welches sich positiv auf die Ressourcenschätzung auswirkt. Besonders hervor stach zuletzt die Bohrung MCH-18-041, die 27,5 % Zink über 21 m durchteufte. Derzeit arbeitet die Gesellschaft an einer neuen Ressourcenschätzung, die noch im dritten Quartal dieses Jahres veröffentlicht werden soll.

Quelle: STORMCROW

Präsident und CEO Jim Walchuck zeigt sich entsprechend zuversichtlich: „Die Ergebnisse des Bohrprogramms in der Zone ‚Mina Chica’ haben unsere Erwartungen übertroffen und beinhalteten eine neue hochgradige Zinkentdeckung. Dies ist ein spektakulärer Explorationserfolg und ein weiteres erfolgreiches Kapitel in der Geschichte von Zinc One. Obwohl die aktuelle Bohrgenehmigung keine weiteren Bohrungen in dieser Zone beinhaltet, besteht Potenzial für eine Steigerung der Größe  des Vorkommens. Das Unternehmen wird einen Antrag auf eine weitere Bohrgenehmigung einreichen, um diese Entdeckung in naher Zukunft zu  detaillieren.“

Neben 53 Bohrlöchern im Gebiet ‚Mina Chica’ über rund 2.371 m wurden schon positive Ergebnisse in mehreren Gebieten entdeckt, darunter ‚Bongarita’ und ‚Mina Grande Sur’. Die Bohrungen im Gebiet ‚Mina Grande Centro’ dauern noch an. In einer etwa 100x100 m großen Kernzone innerhalb der dolomitisierten Brekzie konnte über Bohrlöcher ein oberflächennaher Zinkgehalt von mehr als 30 % nachgewiesen werden. Die erfahrenen Geologen und Ingenieure aus dem Zinc One-Team konnten schon zuvor Erfolge in der Errichtung und im Betrieb von Minen verbuchen und alles spricht dafür, das auch dieses Projekt ein Erfolg wird.

Zinc One ist zu günstig, so das Fazit der STORMCROW-Analyse. Selbst bei sehr hohen Diskontsätzen von 24 % hätte das Unternehmen einen fairen Wert von 0,66 CAD. Daher beginne man die erste Berichtserstattung gleich mit einer Kaufempfehlung.

Auch wenn Zinc Ones Projekt ein Oxid-Projekt ist, was im Bergbau schwierig abzubauen sei, wäre das heute dank neuer Technologien kein Problem mehr. Daher seien Kursabschläge für Gesellschaften mit solchen Projekten gegenüber anderen Liegenschaften nicht mehr gerechtfertigt. Die Technologie zur effizienten Verarbeitung von Zinkoxid existiere schon länger und sei permanent verbessert worden. Derzeit sei diese Vorkommensart in der Zinkindustrie weit verbreitet.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte


Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.

Meinungen!

Andreas H. schreibt: "Aufgrund von Vergleichen bin ich von Ihren Börsenbriefen völlig überzeugt. Ich bin der Meinung, daß es für Kleinanleger kein vergleichbares Preis- Leistungsverhältnis gibt. Sie können mich demnächst zu Ihren Kunden zählen."

RuMaS Premium

Liebe Leser, liebe RuMaS Freunde,

Sie möchten täglich starke Trading-Ideen für Aktien und Hebel-Zertifikate, ohne dafür viel Zeit zu investieren? Dann könnte die RuMaS Trading-Strategie genau das Richtige sein. Wir verbinden die Fundamental- und Chartanalyse und geben täglich unser bestes, um aus einer Watchliste mit über 400 Werten, die Aktien herauszufiltern, die für Sie möglichst zum Treffer und Volltreffer werden. Wir machen das ganz ordentlich und können das in jeder Woche mit dem Verweis auf die betreffenden Artikel belegen.

Mit dem RuMaS Express-Service ist uns ein echter Preis-Leistung-Kracher gelungen!

  • täglich aktuelle Marktberichte von der Börse!
  • täglich Gewinnchancen mit starken Trading-Ideen!
  • konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!
  • so können auch Anfänger erfolgreich an der Börse sein!
  • seit mehreren Jahren erfolgreich!
  • vielfach zusätzlich mit einem Hebel-Produkt!

RuMaS Express-Service – Die Gewinn-Strategie!

RuMaS Premium

Warum sind die Abo-Preise bei RuMaS so günstig?

Grundsätzlich sind wir im Vergleich zu anderen Börsenbriefen sehr preiswert. Das wissen wir, denn wir kennen die Preise der anderen Anbieter. Vielfach werden pro Woche gut 19,00 Euro für das Abo verlangt und dafür gibt es meistens nur eine Information über sehr wenige Aktien oder andere Finanzprodukte pro Woche. Wir arbeiten mit einem kleinen Team und geben nicht viel für Werbung aus. Der Bereich Werbung ist sicher bei vielen Mitbewerbern der größte Kostenblock, den wir uns nicht leisten wollen. Wegen unserer konkreten und erfolgreichen Börsentipps werden wir von Lesern oft an andere Interessenten empfohlen und erreichen dadurch Wachstumsraten, mit denen wir zufrieden sind. Außerdem ist unsere Absprungrate bei den Abonnenten sehr gering. Die Mehrzahl der Abonnenten verlängern die Bezugszeiträume regelmäßig. Solange das so ist, werden wir für marktschreierische große Werbekampagnen kein Geld ausgeben und so preisgünstig bleiben können.

Interessantes!

Börsengewinne machen ist keine Hexerei! ...weiterlesen

Vom Anleger zum Trader! ...weiterlesen

Wir machen den Unterschied! ...weiterlesen

Große Börsengewinne mit kleinem Geld ...weiterlesen