ERKLIMMEN SIE MIT RuMaS DEN TRADING-GIPFEL

RuMaS Premium-Angebote: Zuverlässig — Kompetent — Leistungsstark

Ximen Mining - Erkundung eines kanadischen epithermalen Goldprojekts

Das kanadische Entwicklungsunternehmen Ximen Mining Corp. (ISIN: CA98420B2003 / TSX-V: XIM) besitzt drei Projekte im Süden von British Columbia (Kanada), nahe der Grenze zum US-Bundesstaat Washington. Das Projektportfolio beinhaltet mit ‚Brett Gold‘ und ‚Gold Drop‘ zwei Goldprojekte und mit ‚Treasure Mountain‘ ein Edelmetall- und Basismetallprojekt. Weitere Projekte oder Beteiligungen an anderen Unternehmen bestehen derzeit nicht.

Die Projekte
Von den drei oben angeführten Projekten besitzt das Unternehmen künftig lediglich das Projekt ‚Brett Gold‘ zu 100 %. Für die beiden anderen bestehen Optionsvereinbarungen. Bei Optionsannahme verbleiben Ximen jedoch Schmelzabgaben sowie teilweise Rückkauf- und Joint-Venture-Optionen, wodurch das Unternehmen weiterhin am Erfolg der Projekte partizipieren kann.

Abb2: Lagen der Projekte,   Quelle: Ximen Mining Corp.

‚Brett Gold’
Bereits im Dezember 2013 wurde eine Optionsvereinbarung über den Erwerb eines 100 % Anteiles dieses Projektes mit den Verkäufern abgeschlossen, zu dessen Erfüllung bis zum 07.12.2018 600.000 CAD in Form von Aktien und 1 Mio. CAD in bar an die Abgeber zu entrichten war. Eine Nettoschmelzabgabe in Höhe von 2 % für den Fall der Produktionsaufnahme verblieb sicherte sich der Abgeber.
Über Zukäufe von benachbarten Parzellen in den Jahren 2015 bis 2017 wuchs das Projektareal bis heute auf 5.628 Hektar (ha). Das Projektgelände liegt infrastrukturell gut erschlossen im bekannten und hoch mineralisierten ‚Greenwood District‘. Eine Region, in der sich aufgrund guter Vorkommen zunehmend auch größere Projekt- und Produktionsgesellschaften umsehen.
‚Brett Gold’ besitzt von Vorgängern durch Bohrungen, technische Reports erkannte hochgradige und nur gering sulfidische goldhaltige Venensysteme, die jedoch noch weitestgehend mittels modernen Methoden unerforscht sind. Vorteilhaft für Ximen ist, dass seit 1994/1995 Untergrundstollen in einer Gesamtlänge von 459 Meter vorhanden sind, sowie Bohrdaten aus dieser Zeit. Das ermöglicht dem Unternehmen bei der Weiterentwicklung eine zügige und kostengünstigere Exploration.  

Abb3: Projektlage, Streichrichtung und Stollenzugang,  Quelle: Ximen Mining Corp.
Neben der Nordwest-Südwest Hauptrichtungen der Streichzone über ca. 1.200 m scheinen sich 15 bis 20 parallele Strukturen zu befinden, die auf künftige Erkundungen warten.

Abb4: Schnitt der Situation auf dem Projekt ‚Brett‘,  Quelle: Ximen Mining Corp.
Von Ximen durchgeführte Bohrungen aus den Jahren 2014 bis 2016, die nach geologischer Interpretation weitere Ziele definieren sollten stießen auf bis zu 18,95 g Gold pro Tonne Erz.
Für das laufende Jahr plant Ximen Untergrundbohrungen auf den Zonen ‚M1’ bis ‚M4’, um die bekannten Mineralisierungen auf Grade und Tonnagen hin zu untersuchen. 

Abb6: Erforschung paralleler Strukturen,   Quelle. Ximen Mining Corp.
Auch für bekannte weitere Mineralisierungsstrukturen ist ein Explorationsprogramm in Vorbereitung.
‚Gold Drop’
Faktisch besitzt Ximen dieses 5.600 ha große Projekt, das infrastrukturell ebenfalls gut erschlossen ist, noch zu 100 %. Jedoch besteht seit Juni 2016 eine Optionsvereinbarung mit GGX Gold Corp. (TSX-V: GGX), die vorsieht, dass GGX 100 % der Eigentumsrechte erwerben kann, wenn bestimmte Entwicklungsstufen des Projektes erreicht werden und die vereinbarten regelmäßigen Zahlungen geleistet wurden. Bis Februar 2019 sind bereits vier der fünf vereinbarten Zahlungen bei Ximen eingebucht worden. Daher steht derzeit nur noch eine letzte Zahlung in Höhe von 100.000,- CAD aus, die bis zum 26. Juli 2019 geleistet werden muss.
Während GGX Gold die Explorationsarbeiten auf eigene Kosten übernimmt, hat sich Ximen eine 2,5 %ige Schmelzabgabe gesichert, die ab dem Produktionsbeginn fällig wird. Darüber hinaus besitzt Ximen das Recht, innerhalb von 9 Monaten nach rechtmäßigem Übergang des Projektes mit GGX Gold einen JV-Vertrag für einen weiteren gemeinsamen Weg zu aufzusetzen.

Abb7: Lage des Projektes Gold Drop,     Quelle: GGX Gold
Nach sehr erfolgreichen Feldprogrammen im Jahr 2017 startete GGX Gold 2018 ein 3-stufiges Bohrprogramm. Insgesamt wurden durch 71 Diamantbohrungen 5.616 m auf der priorisierten ‚COD‘-Venenstruktur niedergebracht, die exzellente Ergebnisse erbrachten. So zeigten sich z.B. in der Bohrung COD18-67 129 g/t Gold und 1.154 g/t Silber über 7,28, und in Bohrloch COD18-70 107,5 g/t Gold und 880 g/t Silber über eine Strecke von 6,90 m.  Auch die parallel verlaufende ‚Everest‘-Vene wurde getestet und erbrachte mit 50,1 g/t Gold und 375 g/t Silber über 2,05 m ebenfalls hochgradige Ergebnisse. 
Bemerkenswert ist, dass die Bohrlöcher COD 18-67 und COD 18-70 neben hochgradigen Gold- und Silbervorkommen von bis zu 823 g/t bzw. 660 g/t auch hochgradiges Tellurium bestätigten – ein werthaltiges Nebenprodukt. 
GGX Gold hat sein Bohrprogramm gestartet und will den Südosten Bereich der ‚COD’-Vene, aber auch die südlichen Ausdehnungen des ‚COD’-Bereichs weiter erkunden.

‚Treasure Mountain’
Das etwa 10.700 ha große Projekt liegtrund 150 km. östlich von Vancouver und 30 km östlich der Stadt Hope. Silber, aber auch Metalle wie Zinn, Blei, Gold und Kupfer wurden historisch bereits auf dem Projekt festgestellt und sogar abgebaut.
Ximen hat das Areal im März 2014 erworben und mit Zukäufen auf die obige Größe erweitert. Am 30. Nov. 2016 schloss Ximen mit New Destiny Mining Corp. (TSX-V: NED) eine Optionsvereinbarung ab, nach der New Destiny 100 % des Projektes erwerben kann. Aber auch bei diesem Projekt verbleibt im Falle einer Produktion eine Schmelzabgabe von 2,5 % bei Ximen Mining.

Abb8: Lage des Treasure Mountain Projektes,   Quelle: New Destiny Mining Corp.
Nach dem Einholen der für die Exploration nötigen Genehmigungen startete Destiny im Sommer 2018 mit seinen Explorationsaktivitäten. Schürfgräben und Bodenproben brachten in der Auswertung bereits top Ergebnisse mit Gehalten von bis zu 11,3 g/t Gold, 14,5 g/t Silber, 1.175 g/t Kupfer. In der südlichen Projektregion fand man bis zu 1,45 % Zink, 122 g/t Silber, 0,87g/t Gold, 57g/t Tellurium und 12,3 g/t Indium.
Am 05. Februar 2019 erhielt das Unternehmen die Genehmigungen für Bohrungen an 11 Standorten im nördlichen Projektareal und bis zu 20 Schürfgräben. Damit ist die Saison 2019 eröffnet.

Management
Christopher R. Anderson, Präsident und CEO
Hr. Anderson greift auf über 30 Jahre an Erfahrungen in strategischer Planung, Kommunikation, Marketing und Finanzierung mit Schwerpunkt Bergbau zurück.
Roy Davis – Direktor
Hr. Davis ist Bergbauingenieur, graduiert am Imperial College in London und ist Mitglied der ‚Royal School of Mining’. Während seiner Karriere bekleidete er leitende Positionen bei privaten aber auch gelisteten Bergbaugesellschaften wie NJ Zinc Company, Noranda, INCO und Goldquest. 
Nicole Keith (CGA) – Finanzvorstand
Frau Keith besitzt über 20 Jahre spezifische Finanz- und Managementerfahrungen, die sie bereits in vielen privaten und börsennotierten Unternehmen eingebracht hat. Sie hat einen Bachelor-Abschluss mit Zertifikat. 
Finanzen
Ximen Mining hat per 30.03.2019 rund 31.959.025 Aktien und rund 11.950.220 Optionen und Warrants ausstehen. Das Management und die größten Aktionäre halten 40 % der ausstehenden Aktien, wovon der CEO größter Einzelaktionär ist.
Zum gleichen Zeitpunkt belief sich der Barbestand der schuldenfreien Gesellschaft auf rund 1,2 Mio. CAD. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 0,74 CAD beträgt die Marktkapitalisierung rund 24 Mio. CAD.
Kursentwicklung an der TSX-V der letzten 12 Monate: Stand 25.03.2019

Abb1: Kurschart der kanadischen Börse,   Quelle: bigcharts.com

FAZIT
Ximen Mining hat seiner bisherigen Entwicklungsgeschichte seit 2013 große und werthaltige Projekte eingebracht. Projekte in Folge an Dritte abzugeben, aber über Erfolgsbeteiligung dennoch am Wert zu partizipieren, war für einen Explorer ein notweniger, logischer und wirtschaftlich richtiger Schritt. Die Konzentration auf das Goldprojekt ‚Brett‘ gibt dem Unternehmen einen überschaubaren Inhalt und einen klar vorgezeichneten Weg, um sich über die Stufen der Entwicklung in Richtung Produktion zu entwickeln. Das schätzen auch Investoren, die damit ein gutes Risikoprofil vorfinden. Trotz der bislang bedeutenden Projekterfolge wird die eigentliche Unternehmensgeschichte voraussichtlich erst in den kommenden Jahren geschrieben werden.

Viele Grüße 
Ihr
Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Es könnte sein, dass wir bald wieder eine Trading-Idee für diese Aktie anbieten werden und wenn Sie davon profitieren wollen, müssen Sie jetzt den Express-Service oder die Trading-Tipps-Express-Service-Kombi abonnieren! Über Aktien und Hebel-Zertifikate sind Sie also bestens informiert, wenn Sie Trading-Tipps und Express-Service abonniert haben.