Für erfolgreiche
Trader und Investoren

White Gold trifft auf 257,3 g/t Gold und 293 g/t Silber

Das Projekt ‚JP Ross’ mit seinem Projektteil ‚Vertigo’ ist aktuell im Fokus der Erkundungen bei White Gold Corp. (ISIN: CA9638101068 / TSX-V: WGO). Der kanadische Goldexplorer besitzt im mittlerweile sehr bekannten ‚White Gold District’ im kanadischen Yukon ein mächtiges Projektportfolio. Neben dem namensgebenden Hauptprojekt ‚White Gold’, das bereits eine Ressource besitzt, zeigt nun auch der Projektteil ‚Vertigo’ auf der ‚JP Ross’-Prospektion extremes Potenzial für ein weiteres sehr werthaltiges Golddepot.

17 oberflächennahe Druckluftbohrungen (‚Rotary Air Blast’ – ‚RAB’) über eine Gesamtlänge von 917,45 m wurden insgesamt in einer Erkundungskampagne niedergebracht. Mit Ausnahme von zwei Bohrungen, die im Untergrund auf Probleme stießen, zeigten alle bisher ausgewerteten Bohrkerne hochgradige Mineralisierungen. Die Mineralisierung dürfte sich sogar in der Tiefe weiter fortsetzen, da alle Bohrungen in mineralisierten Bereichen endeten. Das voll finanzierte Bohrprogramm wurde durch die Partner Agnico Eagle Mines Limited (TSX: AEM, NYSE: AEM) und Kinross Gold Corp (TSX: K, NYSE: KGC) getragen.

Neben den Bohrungen waren und sind auch noch ergänzende Aufgaben zu erledigen. Diese umfassen z.B. Probenentnahmen entlang des 12 km langen ‚Vertigo’-Trends, detaillierte geologische Aufzeichnungen nebst Interpretation der Strukturen, Induktionsmessungen über 2,8 km Länge, aeromagnetische Überflugmessungen und ‚LiDAR’-Messungen über die Areale ‚Vertigo’ und ‚Suspicion’.

Die 17 Bohrungen hatten darüber hinaus zum Ziel zusätzliche und neu identifizierte Ziele zu testen. Diese erkannten Erkundungsziele sind intern mit ‚V1’ bis ‚V10’ durchnummeriert. Getestet wurden die Zielgebiete ‚V1’, ‚V2’ und ‚V7’ bis ‚V10’, sowie die Verlängerungen der Streichlänge von ‚V3’ bis ‚V5’. Eine durchgehend mineralisierte Formation von 235 m Länge konnte durch die Bohrungen nun bestätigt werden.

Parallel zu den Bohrungen wurden weitere Proben aus Schürfgräben entlang des 1,1 km langen Trends eingesammelt. Diese zeigten erneut Spitzenwerte von bis zu 257,3 g/t Gold (g/t Au) inkl. 293 g/t Silber (g/t Ag). Insgesamt sind derzeit zehn Ziele bekannt (‚V1’-‚V10’), die über eine Fläche von 350 m x 1.000 m gesichtet wurden. Rückspülbohrungen werden derzeit auf ‚Vertigo’ und ‚Suspicion’ durchgeführt, deren Auswertungen jedoch noch nicht zurückgekommen sind.

Bei zuletzt durchgeführten Bohrungen traf z.B. die Bohrung JPRVERRAB18-014, die rund 160 m östlich des Bohrlochs JPRVERRAB18-00 angesetzt wurde, auf 23,44 g/t Au über 24,38 m, beginnend ab der Oberfläche. Darin enthalten sind sogar noch hochgradigere Abschnitte mit 59,3 g/t Au über 3,05 m ab der Oberfläche, 39,4 g/t Au über ebenfalls 3,05 m in 12,19 m Tiefe und 26,1 g/t Au über 4,57 m in 19,81 m Tiefe. Die Bohrung endete in mineralisierten Gestein und wurde durch eine Rückspülbohrung bis in eine Tiefe von 79,25 m fortgesetzt. Die Auswertung dieser Fortsetzungsbohrung soll nach Erhalt veröffentlicht werden. Die Bohrung JPRVERRAB18-005, die rund 50 m südwestlich von Bohrloch JPRVERRAB18-001 niedergebracht wurde, betraf die Zielzone ‚V3’. Hier wurden 1,49 g/t Au über 16,76 m in 12,19 m Tiefe, inklusive 9,37 g/t Au über 1,52 m in 27,43 m Tiefe durchteuft. Auch dieses Bohrloch endete in mineralisierten Bereichen, woraufhin eine Rückspülbohrung angesetzt wurde, welche die Mineralisierung in weiterer Tiefe erkunden soll. Das Ergebnis ist ebenfalls noch ausständig und wird nach der Rückkehr veröffentlicht.

Shawn Ryan, der Cheftechniker von White Gold - www.commodity-tv.net/c/search_adv/ - kommentierte die Ergebnisse wie folgt: „Die Resultate sehen bisher nach den signifikantesten und bedeutendsten Entdeckungen im ‚White Gold District’ aus. Es ist die Art der Mineralisierung, die ein hochgradiges Depot auf diesem Areal vermuten lässt. Die Tatsache, dass es nicht nur hochgradige Goldfunde nahe der Oberfläche sind, sondern auch viele Fundstellen gibt, deuten auf eine sehr wirtschaftliche Ressourcenbildung hin. Mit diesen neuen Funden bekommen wir ein besseres Verständnis über die lokale und regionale Geologie. Wir haben nun höchstes Vertrauen, dass wir bei fortgesetzter Erforschung auf dem Trend von ‚JP Ross’ und im Speziellen auf ‚Vertigo’ noch viele weitere Entdeckungen machen werden.“

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.

Meinungen!

Andreas H. schreibt: "Aufgrund von Vergleichen bin ich von Ihren Börsenbriefen völlig überzeugt. Ich bin der Meinung, daß es für Kleinanleger kein vergleichbares Preis- Leistungsverhältnis gibt. Sie können mich demnächst zu Ihren Kunden zählen."

RuMaS Premium

Liebe Leser, liebe RuMaS Freunde,

Sie möchten täglich starke Trading-Ideen für Aktien und Hebel-Zertifikate, ohne dafür viel Zeit zu investieren? Dann könnte die RuMaS Trading-Strategie genau das Richtige sein. Wir verbinden die Fundamental- und Chartanalyse und geben täglich unser bestes, um aus einer Watchliste mit über 400 Werten, die Aktien herauszufiltern, die für Sie möglichst zum Treffer und Volltreffer werden. Wir machen das ganz ordentlich und können das in jeder Woche mit dem Verweis auf die betreffenden Artikel belegen.

Mit dem RuMaS Express-Service ist uns ein echter Preis-Leistung-Kracher gelungen!

  • täglich aktuelle Marktberichte von der Börse!
  • täglich Gewinnchancen mit starken Trading-Ideen!
  • konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!
  • so können auch Anfänger erfolgreich an der Börse sein!
  • seit mehreren Jahren erfolgreich!
  • vielfach zusätzlich mit einem Hebel-Produkt!

RuMaS Express-Service – Die Gewinn-Strategie!

RuMaS Premium

Warum sind die Abo-Preise bei RuMaS so günstig?

Grundsätzlich sind wir im Vergleich zu anderen Börsenbriefen sehr preiswert. Das wissen wir, denn wir kennen die Preise der anderen Anbieter. Vielfach werden pro Woche gut 19,00 Euro für das Abo verlangt und dafür gibt es meistens nur eine Information über sehr wenige Aktien oder andere Finanzprodukte pro Woche. Wir arbeiten mit einem kleinen Team und geben nicht viel für Werbung aus. Der Bereich Werbung ist sicher bei vielen Mitbewerbern der größte Kostenblock, den wir uns nicht leisten wollen. Wegen unserer konkreten und erfolgreichen Börsentipps werden wir von Lesern oft an andere Interessenten empfohlen und erreichen dadurch Wachstumsraten, mit denen wir zufrieden sind. Außerdem ist unsere Absprungrate bei den Abonnenten sehr gering. Die Mehrzahl der Abonnenten verlängern die Bezugszeiträume regelmäßig. Solange das so ist, werden wir für marktschreierische große Werbekampagnen kein Geld ausgeben und so preisgünstig bleiben können.

Interessantes!

Börsengewinne machen ist keine Hexerei! ...weiterlesen

Vom Anleger zum Trader! ...weiterlesen

Wir machen den Unterschied! ...weiterlesen

Große Börsengewinne mit kleinem Geld ...weiterlesen