Für erfolgreiche
Trader und Investoren

White Gold mit sensationellen Gold- und Silberfunden

Das kanadische Explorationsunternehmen White Gold Corp. (ISIN: CA9638101068 / TSX-V: WGO) bearbeitet im kanadischen Yukon das gleichnamige Goldprojekt, das bei seinen bisherigen Erkundungen bereits viele hochgradige Mineralisierungen aufgezeigt hat. Das riesige Projektareal ist in etliche kleinere Teilprojekte untergegliedert. Ein wesentlicher Teil davon ist das 57.000 ha große Projekt namens ‚Ross’, auf dem derzeit vorrangig das Zielgebiet ‚Vertigo’ mittels Bohrungen erkundet wird.

Von den jüngsten Bohrungen trafen die Auswertungsergebnisse von 14 weiteren Bohrkernen ein, die wieder erstaunliche Ergebnisse liefern. So durchteufte zum Beispiel das Bohrloch JPRVERRC18-006 über eine Strecke von 6,10 m 31,4 g Gold pro Tonne Erz (g/t), in der sogar ein sehr oberflächennaher Abschnitt über 1,52 m sensationelle Gehalte von 103,98 g/t Gold und 400 g/t Silber enthält. Damit nicht genug, durchteufte diese Bohrung insgesamt vier mineralisierte Zonen mit Gehalten von 2,02 g/t Gold über 13,72 m in 39,62 m Tiefe und eine 3,05 m dicke Schicht mit 2,92 g/t Gold in 70,1 m Tiefe. In Kombination stellen alle vier durchteuften Schichten eine Mineralisierung von durchschnittlich 3,21 g/t Gold über eine Länge von 82,30 m, beginnend ab der Oberfläche, dar.

Quelle: White Gold

Zudem haben die Bohrungen nicht nur die Vorkommen auf dem 14 km langen Trend bestätigt, sondern auch weitere goldhaltige Strukturen aufgezeigt. Dies lässt vermuten, dass sich die mineralisierten Bereiche noch in alle Richtungen fortsetzen.

Ein ebenfalls sehr gutes Bohrloch ist JPRVERRC18-009 mit 14,23 g/t Au über 6,1 m, inkl. 38,56 g/t Au über 3,05 m ab der Oberfläche und 6,1 g/t Au über 4,57 m in 41,5 m Tiefe. Diese am östlichen Rand von ‚Vertigo’ niedergebrachte Bohrung zeigt, dass die Vorkommen auch in diesem Bereich vorhanden sind und sich wahrscheinlich sowohl in der Ausdehnung als auch in die Tiefe noch weiter erstrecken werden.

White Golds - www.commodity-tv.net/c/search_adv/ - Zielgebiet ‚Vertigo’ weist mittlerweile nachgewiesene Vorkommen auf einer Fläche von 1.500 m x 650 m auf, besitzt mindestens 12 individuelle Zonen und scheint nach wie vor nach allen Richtungen hin erweiterbar zu sein.

„Immer mehr hochgradige und oberflächennahe Goldmineralisierungen haben wir bereits entdeckt, aber auch eine Vielzahl an zusätzlichen hochgradigen Bereichen“, verkündet Jodie Gibson, Vizepräsident und Explorationschef. „Die jüngsten Resultate helfen uns dabei, das geologische Modell immer besser zu verstehen und zeigen, dass wir es hier mit dem Potenzial für ein sehr großes und hochgradig mineralisiertes System zu tun haben.“

Auch wenn die bisherigen Resultate in die geologische Kartierung aufgenommen würden, so sei zum jetzigen Zeitpunkt bereits klar, dass diese Informationen noch nicht ausreichen, um die wahren Dicken der mineralisierten Schichten vollends einschätzen zu können, so Gibson weiter. Daher würden nach Abschluss dieser Bohrkampagne weitere Erkundungen durchgeführt, um das Depot in seiner Größe und Wertigkeit klarer erfassen zu können.

Daher sollte ‚Vertigo’ auch weiterhin von sich reden machen und dem Unternehmen wie seinen Aktionären eine spannende Zukunft bieten.
 
Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de  können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.

Meinungen!

Andreas H. schreibt: "Aufgrund von Vergleichen bin ich von Ihren Börsenbriefen völlig überzeugt. Ich bin der Meinung, daß es für Kleinanleger kein vergleichbares Preis- Leistungsverhältnis gibt. Sie können mich demnächst zu Ihren Kunden zählen."

RuMaS Premium

Liebe Leser, liebe RuMaS Freunde,

Sie möchten täglich starke Trading-Ideen für Aktien und Hebel-Zertifikate, ohne dafür viel Zeit zu investieren? Dann könnte die RuMaS Trading-Strategie genau das Richtige sein. Wir verbinden die Fundamental- und Chartanalyse und geben täglich unser bestes, um aus einer Watchliste mit über 400 Werten, die Aktien herauszufiltern, die für Sie möglichst zum Treffer und Volltreffer werden. Wir machen das ganz ordentlich und können das in jeder Woche mit dem Verweis auf die betreffenden Artikel belegen.

Mit dem RuMaS Express-Service ist uns ein echter Preis-Leistung-Kracher gelungen!

  • täglich aktuelle Marktberichte von der Börse!
  • täglich Gewinnchancen mit starken Trading-Ideen!
  • konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!
  • so können auch Anfänger erfolgreich an der Börse sein!
  • seit mehreren Jahren erfolgreich!
  • vielfach zusätzlich mit einem Hebel-Produkt!

RuMaS Express-Service – Die Gewinn-Strategie!

RuMaS Premium

Warum sind die Abo-Preise bei RuMaS so günstig?

Grundsätzlich sind wir im Vergleich zu anderen Börsenbriefen sehr preiswert. Das wissen wir, denn wir kennen die Preise der anderen Anbieter. Vielfach werden pro Woche gut 19,00 Euro für das Abo verlangt und dafür gibt es meistens nur eine Information über sehr wenige Aktien oder andere Finanzprodukte pro Woche. Wir arbeiten mit einem kleinen Team und geben nicht viel für Werbung aus. Der Bereich Werbung ist sicher bei vielen Mitbewerbern der größte Kostenblock, den wir uns nicht leisten wollen. Wegen unserer konkreten und erfolgreichen Börsentipps werden wir von Lesern oft an andere Interessenten empfohlen und erreichen dadurch Wachstumsraten, mit denen wir zufrieden sind. Außerdem ist unsere Absprungrate bei den Abonnenten sehr gering. Die Mehrzahl der Abonnenten verlängern die Bezugszeiträume regelmäßig. Solange das so ist, werden wir für marktschreierische große Werbekampagnen kein Geld ausgeben und so preisgünstig bleiben können.

Interessantes!

Börsengewinne machen ist keine Hexerei! ...weiterlesen

Vom Anleger zum Trader! ...weiterlesen

Wir machen den Unterschied! ...weiterlesen

Große Börsengewinne mit kleinem Geld ...weiterlesen