Für erfolgreiche
Trader und Investoren

Venenentdeckung eröffnet für MAG Silver signifikantes Explorationspotenzial

Das kanadisches Explorations- und Entwicklungsunternehmen MAG Silver (ISIN: CA55903Q1046 / TSX: MAG) hat eine nordöstlich verlaufende, hochgradig mineralisierte Ader auf seinem ‚Juanicipio‘-Projekt entdeckt, die dem Unternehmen und seinem Projektpartner Fresnillo ein großes Explorationspotential bescheinigt.

Damit ist die ‚Venadas‘-Ader die erste mineralisierte Ader im gesamten Fresnillo-Distrikt, die winkelig zu den historisch abgebauten, Nordwest (NW)-orientierten Adern ausgerichtet ist. Anzumerken ist hierbei, dass weiter entfernt andere, und zwar viel größere Nordost (NO)-Strukturen mit intensiver Oberflächenveränderung auf ‚Juanicipio‘ bekannt sind, welche jetzt als vorrangige Explorationsziele gelten. Keine davon wurde allerdings jemals direkt bebohrt, bis jetzt!

Konkret wurde die ‚Venadas‘-Ader aus einer Ausrichtung von fünfzehn zuvor nicht miteinander verbundenen Abschnitten abgeleitet, bevor sie in einer unterirdischen Erschließung mit einer 1,1 m breiten Ader geschnitten wurde, die Gehalte von 116 g/t (3,4 Unzen pro Tonne) Silber (Ag) und 3,16 g/t Gold (Au) lieferte. Das erste Bohrloch, das speziell für die Prüfung der ‚Venadas‘-Ader entwickelt wurde, schnitt bei einer Bohrbreite von 3,0 m Gehalte von bis zu 392 g/t (11,5 Unzen pro Tonne) Silber und 5,54 g/t Gold. Alle Abschnitte enthalten zudem Basismetalle, wenn auch nur in vernachlässigbaren Konzentrationen. Aufgrund der Höhe von mehr als 1.750 m, wobei sich die meisten Adern sogar noch deutlich höher befinden als die Spitze der ‚Valdecañas‘-Ader in 1.850 m, deutet schlussendlich auf eine sehr hohe Gesamtposition im Modell der Venenzonierung hin und bescheinigt ‚Venadas‘ damit ein erhebliches Potenzial.

„Wir sprechen hier von einem völlig neuen und bisher unbekannten Venentrend, der den erwarteten NW-Ausrichtungen der seit fast 500 Jahren abgebauten Venen in den bekannten Teilen des Fresnillo-Distrikts entgegengesetzt ist“, veranschaulichte MAG Silvers CEO Dr. Peter Megaw und ergänzte: „Wir denken, dass das sehr wichtige Kontrollpunkte für das gesamte Mineralisierungssystems sein könnten, da die Ader ‚Valdecañas‘ breiter und goldreicher wird, wo ‚Venadas‘ und seine mutmaßlichen Brüder sie durchqueren. Von zentraler Bedeutung ist, dass die bisherigen Schnitte alle in hohen Lagen liegen, was uns dazu veranlasst, in die Tiefe zu bohren, um zu sehen, ob sie zunehmen.“

MAG Silver - www.youtube.com/watch - zieht aus der Entdeckung diverse erfolgversprechende Schlüsse. Zunächst einmal eröffnet die Erkennung der NO-orientierten Venen, die sich von den bekannten NW-orientierten Venen des Fresnillo-Distrikts unterscheiden, viele neue Erkundungsmöglichkeiten innerhalb des ‚Juanicipio‘-Claims sowie des gesamten Distrikts. Ähnliche NO-Strukturen mit sehr starker Veränderung sind auf ‚Juanicipio‘ schon an anderen Stellen bekannt, wurden bislang aber nur in Erkundungskartierungen erfasst. Diese werden nun zu vorrangigen Explorationszielen. Zudem liegen die meisten ‚Venadas‘-Aderabschnitte bisher über 1.850 m Höhenmeter. Das ist die Tiefe der Spitze der Ader ‚Valdecañas‘, wo sie sich in dünne, unregelmäßige, silber- und goldreiche Adern mit sehr niedrigen Basismetallwerten aufteilt. Dies entspricht den bisherigen Merkmalen der ‚Venadas‘-Ader, was wiederum darauf hindeutet, dass sie sich in Breite und Tiefe über mehrere hundert Meter weiter verbessern sollte.
 
Quelle: MAG Silver

Darüber hinaus ragt die erstmals im Jahr im Jahr 2011 geschnittene ‚Venadas‘-Ader, die damals Gehalte von 491 g/t Silber und 2,69 g/t Gold schnitt, einschließlich 1,65 m mit 965 g/t Silber und 6,39 g/t Gold, direkt in die Überlappungszone zwischen den Adern ‚Valdecañas West‘ und ‚East‘. Diese Zone weist Merkmale einer großen Mineralisierungsfluid-Auftriebszone auf. Diese sich überschneidenden Strukturen könnten einen idealen vertikalen Kanal für auftriebsmetallhaltige Flüssigkeiten geschaffen haben, der schnell ansteigt und sich seitlich in die einzelnen Strukturen ausbreitet.

Außerdem liegen zwei scheinbar ähnliche NO-orientierte Strukturen einige hundert Meter auf beiden Seiten der ‚Venadas‘-Ader und werden ebenfalls durch unverbundene Abschnitte und umfangreiche Oberflächenveränderungen angezeigt. Die Struktur im Südosten ragt in eine deutliche vertikale Ausbuchtung in die Ader ‚Valdecañas‘ hinein, wo die Goldgehaltwerte deutlich ansteigen. Diese Ziele sollten ideal für eine Bohrbestätigung untertage sein. Und nicht zuletzt könnte der 1,1 km entfernte Übergang südlich von der Ader ‚Valdecañas‘ zur hochgradigen Ader ‚Juanicipio‘ deutlich beschleunigt werden, wenn die Entwicklung der Mineralisierung entlang der ‚Route’ folgen würde.  

Viele Grüße   
Ihr
Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.

Meinungen!

Andreas H. schreibt: "Aufgrund von Vergleichen bin ich von Ihren Börsenbriefen völlig überzeugt. Ich bin der Meinung, daß es für Kleinanleger kein vergleichbares Preis- Leistungsverhältnis gibt. Sie können mich demnächst zu Ihren Kunden zählen."

RuMaS Premium

Liebe Leser, liebe RuMaS Freunde,

Sie möchten täglich starke Trading-Ideen für Aktien und Hebel-Zertifikate, ohne dafür viel Zeit zu investieren? Dann könnte die RuMaS Trading-Strategie genau das Richtige sein. Wir verbinden die Fundamental- und Chartanalyse und geben täglich unser bestes, um aus einer Watchliste mit über 400 Werten, die Aktien herauszufiltern, die für Sie möglichst zum Treffer und Volltreffer werden. Wir machen das ganz ordentlich und können das in jeder Woche mit dem Verweis auf die betreffenden Artikel belegen.

Mit dem RuMaS Express-Service ist uns ein echter Preis-Leistung-Kracher gelungen!

  • täglich aktuelle Marktberichte von der Börse!
  • täglich Gewinnchancen mit starken Trading-Ideen!
  • konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!
  • so können auch Anfänger erfolgreich an der Börse sein!
  • seit mehreren Jahren erfolgreich!
  • vielfach zusätzlich mit einem Hebel-Produkt!

RuMaS Express-Service – Die Gewinn-Strategie!

RuMaS Premium

Warum sind die Abo-Preise bei RuMaS so günstig?

Grundsätzlich sind wir im Vergleich zu anderen Börsenbriefen sehr preiswert. Das wissen wir, denn wir kennen die Preise der anderen Anbieter. Vielfach werden pro Woche gut 19,00 Euro für das Abo verlangt und dafür gibt es meistens nur eine Information über sehr wenige Aktien oder andere Finanzprodukte pro Woche. Wir arbeiten mit einem kleinen Team und geben nicht viel für Werbung aus. Der Bereich Werbung ist sicher bei vielen Mitbewerbern der größte Kostenblock, den wir uns nicht leisten wollen. Wegen unserer konkreten und erfolgreichen Börsentipps werden wir von Lesern oft an andere Interessenten empfohlen und erreichen dadurch Wachstumsraten, mit denen wir zufrieden sind. Außerdem ist unsere Absprungrate bei den Abonnenten sehr gering. Die Mehrzahl der Abonnenten verlängern die Bezugszeiträume regelmäßig. Solange das so ist, werden wir für marktschreierische große Werbekampagnen kein Geld ausgeben und so preisgünstig bleiben können.

Interessantes!

Börsengewinne machen ist keine Hexerei! ...weiterlesen

Vom Anleger zum Trader! ...weiterlesen

Wir machen den Unterschied! ...weiterlesen

Große Börsengewinne mit kleinem Geld ...weiterlesen