ERKLIMMEN SIE MIT RuMaS DEN TRADING-GIPFEL

RuMaS Premium-Angebote: Zuverlässig — Kompetent — Leistungsstark

Klöckner: Schmerzgrenze erreicht oder fährt der Fahrstuhl weiter in den Keller?

Seit April hat Klöckner in der Spitze schon über 35% verloren und hatte am 03. Juni ein Tief mit 4,594 Euro markiert. Die wichtige Marke von 4,50 Euro wurde bisher noch nicht getestet und betrachtet man den gesamten Langfristchart auf Monatsbasis, sehen wir, dass es fast exakt auf gleichem Kursniveau im Jahre 2009 einen Abpraller nach oben gab. Eine kleine Gegenreaktion war bereits erkennbar und brachte den Kurs wieder in einem Bereich um 4,80 Euro. Wenn sich daraus eine Trendwende ergibt, kann das eine sehr gute Einstiegschance sein, denn wenn sich die Leerverkäufer eindecken müssen kann es zu starken Umsätzen kommen, die man mit einem starken Hebel zu satten Gewinnen verwandeln kann. Sicher ist im Moment noch nichts, aber es könnte sich lohnen auf eine Reaktion zu warten und dann mit einem geeigneten Hebel-Produkt zuzuschlagen. Im Moment sind beide Optionen noch offen. Falls es weiter nach unten geht, könnte man einen Short-Trade versuchen. Bei einer Gegenreaktion nach oben, wäre ein Long-Trade angesagt. Beide Varianten haben Spielraum bis zu den charttechnisch relevanten Bereichen. Wer sich vom Anleger zum Trader entwickeln möchte und mit kurzen Haltezeiten Gewinne machen möchte, bekommt mit dem Express-Service ständig neue Trading-Ideen frei Haus. Wer nicht täglich die Zeit hat sich um das Börsengeschehen zu kümmern, kann sich für RuMaS Trading-Tipps entscheiden, die an jedem Sonntag erscheinen.

Es könnte sein, dass wir bald wieder eine Trading-Idee für diese Aktie anbieten werden und wenn Sie davon profitieren wollen, müssen Sie jetzt den Express-Service oder die Trading-Tipps-Express-Service-Kombi abonnieren! Über Aktien und Hebel-Zertifikate sind Sie also bestens informiert, wenn Sie Trading-Tipps und Express-Service abonniert haben.