Der Börsendienst für erfolgreiche Trader und Investoren

Gehören auch Sie zu den Gewinnern!

Deutsche Bank AG: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche

Die Aktie der Deutschen Bank AG befindet sich auf Tagesbasis seit etwa Dezember letzten Jahres in einem sauberen Abwärtstrend. Bis dato ist der Wert hierdurch um knapp 6 Euro gesunken. Auch die vergangene Handelswoche wurde wieder ganz deutlich von den Verkäufern dominiert. Hierbei wurde in den letzten drei Handelstagen ein neuer starker Bewegungsast ausgebildet. Bis wohin sich diese Bewegung noch fortsetzt ist natürlich ungewiss. Long-Einstiege sollten jedenfalls vermieden werden. Besteht die Möglichkeit, die Aktie zu shorten, sollte in jeden Fall auf einen Rücksetzer bzw. eine Korrektur gewartet werden.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche 13 / 2018

Am letzten Freitag schloss die Aktie der Deutschen Bank AG bei ca. 11.31 Euro und damit knapp 30 Cent über Tagestief. Dies ist jedoch noch kein eindeutiges Anzeichen dafür, dass möglicherweise zu Beginn der neuen Handelswoche erst einmal eine Korrektur der vorangegangenen starken Abwärtsbewegung einsetzt. Wie eingangs erwähnt, wäre diese jedoch unerlässlich, um einen Einstieg in Short-Richtung zu wagen. Andernfalls besteht die Gefahr, das Tief zu verkaufen. Der Preisbereich zwischen 10.90 Euro und 10.95 Euro wäre jedenfalls eine Zone, in welcher mit einem Rücksetzer gerechnet werden kann, da hier zuletzt relativ viel Volumen umgesetzt wurde, was nicht selten als signifikanter Widerstand bzw. Unterstützung dient.

Im Falle eine Korrektur werden dann jedoch die Preisbereiche um 11.85 Euro und 12.85 Euro interessant. Denn sollte der Kurs hierher zurücklaufen, kann damit gerechnet werden, dass die Verkäufer erneut aggressiv in den Markt einsteigen. Dies sollte dann zur Wiederaufnahme der Trendrichtung führen. Der Grund für die Signifikanz dieser beiden Bereiche liegt erneut in dem hohen Volumen, welches dort zuletzt umgesetzt wurde. Auch aus chart-technischer Sicht befindet sich zumindest um 12.85 Euro herum eine wichtige Widerstandsmarke. Kann hier also ein Einstiegssignal ausfindig gemacht werden, ist ein Trade durchaus möglich. Das Ziel befindet sich dann beim letzten Tief des vorherrschenden Abwärtstrends, welches sich derzeit noch bei ca. 11.00 Euro befindet.

Trading-Chancen erkennen und Trading-Chancen nutzen – das ist unsere Strategie! Ab wann wir bei einer Aktie in den Trading-Modus gehen würden, erfahren Sie regelmäßig, wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren. Aber nicht nur die Abonnenten des Express-Service können von unseren Trading-Ideen profitieren, denn RuMaS Trading-Tipps gibt es an jedem Sonntag und unsere Trading-Liste umfasst regelmäßig mehr als 10 Trading-Chancen.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.