Für erfolgreiche
Trader und Investoren

Delrey Metals – Vanadiumexploration im Frühstadium

Der kanadische Explorer Delrey Metals Corp. (ISIN: CA24735H104 / CSE: DLRY) präsentiert sich als noch sehr junges aber aufstrebendes Unternehmen mit Schwerpunkt Vanadium. Auch wenn der Börsengang erst im Oktober 2018 stattfand, so konnten bislang fünf sehr aussichtsreiche Projekte in Kanada erworben werden.

Unternehmensgeschichte

Gegründet wurde Delrey Metals Corp. am 17. Okt. 2017. Im Oktober 2018 wurde das Unternehmen vom Gründer Morgan Good, der in weiterer Folge auch als CEO fungiert, an die Börse gebracht. Ziel des Unternehmens ist es aussichtsreiche Projekte für eine zügige Anhebung der Aktionärswerte zu akquirieren. Bereits vor dem Börsengang besaß das Unternehmen Optionen zum Erwerb ausgewählter Projekte. Mit Stichtag 15. März 2019 besitzt Delrey Metals Corp. fünf Projekte in Kanada, auf denen teilweise historische Aktivitäten nachweisbar sind und aus denen schon weitere Explorationsziele abgeleitet werden können. Die Übernahme weiterer Projekte in der Zukunft liegt ebenfalls in der Unternehmensplanung. Bis dato arbeitet man ausschließlich mit dem Kapital aus dem Börsengang.

Fokus auf Vanadium

Auch wenn aktuell rd. 95 % des jährlich geförderten Vanadiums in die Stahlindustrie wandert und erst rd. 1 % in den Markt der Energiespeicherung mittels Vanadiumtechnologien, so setzt das Management auf die Zukunft dieses Energiemetalls. Und das aus gutem Grund. Hat sich doch die Energiespeichertechnik auf Basis Vanadium durch die Entwicklung der ‚Vanadium-Redox’-Batterien im Schatten der am Markt omnipräsenten Lithiumpresse in der Elektromobilität konsequent ihren eigenen Markt aufbereitet. Energiespeicher auf Basis Vanadium speichern nicht nur Energie in PKW-Batterien, sondern schaffen Energiespeicherung für Gewerbe, Industrie und kommunale Bedürfnisse bis in den Gigawattbereich hinein. Zudem sind diese Energiespeicher nahezu unbegrenzt haltbar, können jederzeit über Module flexibel erweitert werden und sind umweltfreundlich zu recyceln. Vorteile, die diese Energiespeicherform über alle anderen hebt und aufgrund ihrer breiten Anwendungsmöglichkeiten eine starke Zukunft bereithalten. Neben Kanada besitzt nur 
noch Australien einen so hohen Entwicklungsfortschritt und eine Vorreiterrolle in der Vermarktung. Doch noch ist die Erfolgsgeschichte der Energiespeicher auf Basis Vanadium nicht aus dem Schatten von Lithium getreten, was aber mit fortschreitender Marktakzeptanz mittelfristig eine Änderung erfahren sollte. Massenhaft strömen Explorer in die Entwicklung von Lithiumprojekten, aber nur wenige Unternehmen konzentrieren sich auf Vanadium. Und genau diese Unternehmen haben enormes Potential bei nachhaltiger Marktdurchdringung dieser innovativen Energiespeichertechnik.  

Projekte

Auch wenn die akquirierten Projekte historische Minen mit Gold und Silber beherbergen, aber auch Kupfer und Kobalt enthalten, so liegt der Fokus des Unternehmens auf dem Energiemetall Vanadium, das ebenfalls auf den Projekten nachweislich vorhanden ist.

Projekt ‚Porcher’

Das bevorzugte Hauptprojekt ‚Porcher’ liegt in der ‚Skeena Mining Division‘ der kanadischen Provinz British Columbia und umfasst 7 Konzessionsteile mit insgesamt 3.122,16 Hektar.

Quelle: Delrey Metals

Das Projektareal liegt auf der gleichnamigen Insel, ca. 38 km. südlich des Hafens Prince Rupert, und ist ganzjährig mittels Wasserflugzeug, Helikopter oder Boot erreichbar. Die Insel Porcher ist ein historisches Minengebiet. So besitzt sie auch eine hochgradige historische Goldmine, die ab 1919 produzierte und anlässlich des 2. Weltkrieges im Jahr 1939 geschlossen wurde.

Das Projektareal besitzt zwei nordsüdlich orientierte Mineralisierungszonen mit massiven Magnetitformationen über 5,2 km x 1 km und 4 km x 0,6 km. Tests aus dem Jahre 1961 zeigten Vorkommen von 0,3 % bis 1,5 % Titan und 0,34 % bis 0,5 % Vanadium. 1975 wurden bei geologischen Untersuchungen mittels Oberflächenproben Gehalte von mehr als 25 % Eisen, 2 % Titanoxid und 0,2 % bis 0,35 % Vanadiumpentoxid gemessen.

Projekt ‚Star’

Dieses Projekt befindet sich ebenfalls auf der Insel Porcher. Das rd. 8 km nördlich vom ‚Porcher’-Projekt liegende Areal umfasst 4 Konzessionsgebiete mit insgesamt 3.646,8 Hektar. One Resources Canada Corp. hat auf der östlichen Seite des Projektes bereits im Jahr 1955 mit 12 minimalen Bohrungen über je 50 m nach Eisenvorkommen geforscht und Gehalte bis 35 % Eisen entdeckt, aber auch bis zu 148 ppm Vanadium. Seit dieser Zeit ist bekannt, dass sich einige 100.000 Tonnen an eisenführenden Magnetiten und auch Vanadium am Projekt auf einer Fläche von 5 x 7 km befinden. 

Projekt ‚Peneece’

Im Südwesten von British Columbia liegen die 5 Konzessionsgebiete mit insgesamt 1.500,4 Hektar. Auch dieses Projekt ist ganzjährig mittels Wasserflugzeug, Helikopter oder Boot erreichbar. Durch frühere Aktivitäten ist das Areal mit einem guten Wegenetz erschlossen, welches die kommende Exploration erleichtern wird.  

Quelle: Delrey Metals

Das Projekt beherbergt einen von Nordwesten nach Südosten verlaufenden Gabbrokomplex über mehr als 4,8 km Länge und mindestens 800 m Breite. Dieser pyritische Gabbrokomplex zeigt auch eine sehr große und intensive magnetische Anomalie, die auf große Mineralkörper mit vanadiumhaltigen Magnetiten hinweist. Bereits Ende der 50er Jahre wurden diese starken magnetischen Anomalien erkannt, wobei man aufgrund der extremen Werte damals davon ausging, dass die Gerätschaften versagt hätten. In der Zeit danach wurden jedoch nur wenige Proben eingesammelt, die allerdings sehr gute Vanadiumgehalte von 0,16 % bis 0,33 % auswiesen, aber auch bis zu 6,5 g Silber je Tonne.

Projekt ‚Blackie’

Das Projektareal besteht aus fünf Konzessionsgebieten über insgesamt 1.213,2 Hektar und liegt auf der Insel Banks im zentralen Bereich von British Columbia. Erreichbar ist das Projekt, wie die anderen auch, mittels Wasserflugzeug, Helikopter und mit Booten. 

Quelle: Delrey Metals

Auch dieses Projekt befindet sich in einem historischen Minengebiet. Die hochgradige Untergrundmine ‚Yellow Giant‘ war bis 2015 in Betrieb und liegt nur 4 km südwestlich von ‚Blackie‘. Mit einem ‚IRR’ von 414 % bestätigte ‚Yellow Giant‘ dass Potenzial dieses Gebietes sehr deutlich.  Bereits 1985 wurden hochmagnetische Resultate über eine Fläche von 1,5 km x 400 m sowie einer möglichen Dicke im Untergrund von zumindest 500 m gemessen. Diese Gabborformation besitzt daher ein Areal mit massiven Magnetitschichten, die Vanadium führen sollten. Proben aus dem Jahr 1985 zeigten 20 % - 25 % Eisen, 1,1 % - 1,9 % Titan und bis zu 0,59 % Vanadiumpentoxid.  Eine Studie von ‚USGS’ (United States Geological Survey) aus dem Jahr 1975 zeigt ebenfalls Vorkommen von 20 % - 50 % Eisen, 1 % - 3 % Titanoxid und 0,07 % - 0,55 % Vanadiumpentoxid.

McDougall hatte bereits 1970 beschrieben, dass auf ‚Blacky‘ mehrere Millionen Tonnen an Eisen-Titan-Vanadiumgestein vorhanden seien, und hat das Projektpotenzial mit dem weltgrößten Vanadiumdepot ‚Highveld‘ in Südafrika verglichen.

Projekt ‚Sunset’

Etwa zwei Autostunden von Vancouver und 15 km nördlich von Whistler Village liegt dieses Projektareal, das als Kupfer-Kobalt-Zink-Projekt geführt wird. 

Quelle: Delrey Mertals

Die Vorkommen obiger Metalle wurden bereits 1970 von Rio Tinto entdeckt. Die geologisch aus der jüngeren Kreidezeit stammenden Formationen zeigten bei Proben 4.100 ppm Kupfer und 2.345 ppm Zink. Delrey hat das Projekt 2017 erworben und mittlerweile geophysische und geochemische Untersuchungen durchgeführt, sowie alle Daten kartiert. Hausintern durchgeführte Probenentnahmen bestätigten die früher festgestellten Anomalien für Kupfer, Kobalt und Zink mit vielfach angetroffenen Gehalten von mehr als 1.000 ppm Kupfer und 100 ppm Kobalt. 

Explorationsplanung

Aktuell ist das Management damit beschäftigt, für die einzelnen Projekte einen Aktivitätsplan für das laufende Jahr und darüber hinaus zu erstellen. Daher können zum jetzigen Zeitpunkt über Details der kommenden Arbeiten noch keine Aussagen getroffen werden. Laut Management werde man die Aktionäre zum gegebenen Zeitpunkt darüber informieren.

Management

Morgan Good: Gründer, Präsident und Vorstand des Unternehmens

Herr Good ist Venture-Kapitalist mit mehr als 15 Jahre Berufserfahrung im Aktienmarkt. Seine Schwerpunkte liegen auf Finanzierung, Gesellschaftsentwicklung und Investorenkontakten. 2013 gründete er Patriot Capital, um sowohl in private wie auch börsengelistete Unternehmen zu investieren. Parallel zu Delrey Metals steht Hr. Good auch Green Axis Capital Corp. (CSE: ALQ) als Vorstand zur Seite, für die er schon rund 20 Mio. CAD an Kapital aufgebracht hat.

Mike Blady:  Direktor

Hr. Blady hat Karriere als Seniormanager, Direktor und Auditor bei zahlreichen Börsenunternehmen gemacht. Aktuell ist er noch Vorstand und Direktor bei Golden Ridge Resources (TSX-V: GLDN). Außerdem fungiert er als Direktor bei der börsengelisteten GTEC Holding (TSX-V: GTEC)

Ihnen zur Seite stehen Leighton Bocking, der für den Bereich Unternehmensentwicklung zuständig ist, sowie Alastair Brownlow als Finanzvorstand.

Finanzen:

Per 31.12.2018 hat Delrey Metals 33.632.668 Aktien und 3.118.000 Optionen und Warrants ausstehend. Am gleichen Stichtag betrug der Barbestand der schuldenfreien Gesellschaft rund 1,7 Mio. CAD. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 0,21CAD am 25.03.2019 lag die Marktkapitalisierung bei rund 7 Mio. CAD.

Kursentwicklung an der CSE (Canadian Security Exchange) seit Börsenstart
 
Quelle: Delrey Metals

Fazit:

Auch wenn das Unternehmen noch sehr jung am Markt ist, so hat der Erwerb der Projekte gezeigt, dass das Management nicht nur der Zukunft von Vanadium vertraut, sondern durch die Auswahl der Projekte Geschick bewiesen hat. Natürlich muss die Geschichte des Unternehmens erst geschrieben werden, jedoch sind aussichtsreiche Projekte mit nachgewiesenen Vorkommen immer eine vielversprechende Basis für gesundes Unternehmenswachstum.

Das erste volle Jahr nach Gründung wird zeigen, wie schnell das Management in die Exploration übergehen wird, welche Anfangserfolge zu verbuchen sein werden, und wie die Planung für die nächsten Jahre aussehen kann. Natürlich wird das vom Börsengang eingenommene Kapital das Unternehmen nicht durch das Jahr 2019 tragen, womit die eine oder andere Finanzierungsrunde zu erwarten ist. Doch eine schlanke Aktienstruktur, Projekte in einem der sichersten Länder der Welt, sowie gute erste Ergebnisse sollten dem Unternehmen helfen, die für die weitere Exploration nötigen Mittel einnehmen zu lassen. Der seit einem Jahr gestiegene Marktpreis von Vanadiumpentoxid von 4,50 USD je Pfund auf über 30,- USD je Pfund gibt dem Unternehmen zunächst zusätzlichen Rückhalt und eine gute Perspektive auf die wirtschaftliche Umsetzung der Projekte.

Viele Grüße 
Ihr
Jörg Schulte 

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.

Meinungen!

Andreas H. schreibt: "Aufgrund von Vergleichen bin ich von Ihren Börsenbriefen völlig überzeugt. Ich bin der Meinung, daß es für Kleinanleger kein vergleichbares Preis- Leistungsverhältnis gibt. Sie können mich demnächst zu Ihren Kunden zählen."

RuMaS Premium

Liebe Leser, liebe RuMaS Freunde,

Sie möchten täglich starke Trading-Ideen für Aktien und Hebel-Zertifikate, ohne dafür viel Zeit zu investieren? Dann könnte die RuMaS Trading-Strategie genau das Richtige sein. Wir verbinden die Fundamental- und Chartanalyse und geben täglich unser bestes, um aus einer Watchliste mit über 400 Werten, die Aktien herauszufiltern, die für Sie möglichst zum Treffer und Volltreffer werden. Wir machen das ganz ordentlich und können das in jeder Woche mit dem Verweis auf die betreffenden Artikel belegen.

Mit dem RuMaS Express-Service ist uns ein echter Preis-Leistung-Kracher gelungen!

  • täglich aktuelle Marktberichte von der Börse!
  • täglich Gewinnchancen mit starken Trading-Ideen!
  • konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!
  • so können auch Anfänger erfolgreich an der Börse sein!
  • seit mehreren Jahren erfolgreich!
  • vielfach zusätzlich mit einem Hebel-Produkt!

RuMaS Express-Service – Die Gewinn-Strategie!

RuMaS Premium

Warum sind die Abo-Preise bei RuMaS so günstig?

Grundsätzlich sind wir im Vergleich zu anderen Börsenbriefen sehr preiswert. Das wissen wir, denn wir kennen die Preise der anderen Anbieter. Vielfach werden pro Woche gut 19,00 Euro für das Abo verlangt und dafür gibt es meistens nur eine Information über sehr wenige Aktien oder andere Finanzprodukte pro Woche. Wir arbeiten mit einem kleinen Team und geben nicht viel für Werbung aus. Der Bereich Werbung ist sicher bei vielen Mitbewerbern der größte Kostenblock, den wir uns nicht leisten wollen. Wegen unserer konkreten und erfolgreichen Börsentipps werden wir von Lesern oft an andere Interessenten empfohlen und erreichen dadurch Wachstumsraten, mit denen wir zufrieden sind. Außerdem ist unsere Absprungrate bei den Abonnenten sehr gering. Die Mehrzahl der Abonnenten verlängern die Bezugszeiträume regelmäßig. Solange das so ist, werden wir für marktschreierische große Werbekampagnen kein Geld ausgeben und so preisgünstig bleiben können.

Interessantes!

Börsengewinne machen ist keine Hexerei! ...weiterlesen

Vom Anleger zum Trader! ...weiterlesen

Wir machen den Unterschied! ...weiterlesen

Große Börsengewinne mit kleinem Geld ...weiterlesen