Der Börsendienst für erfolgreiche Trader und Investoren

Gehören auch Sie zu den Gewinnern!

Copper Mountains Top-Bohrergebnisse rufen Analysten auf den Plan

Die jüngsten Bohrergebnisse von Copper Mountain Minings (ISIN: CA21750U1012 / TSX: CMMC) namensgebenden ‚Copper Mountain‘-Mine im Süden der kanadischen Provinz British Columbia wurden von den ersten Analysten sehr positiv aufgenommen, weshalb sie ihre Kaufempfehlungen bestätigt und die Kursziele erhöht haben.

Der kanadische Kupferproduzent veröffentlichte Bohrergebnisse mit sehr guten Gehalten über lange Strecken aus dem ‚New Ingerbelle’-Vorkommen, einem Gebiet, mit einer früher produzierenden Mine. In der Bohrung 18IG-06 z.B. wurden 1,03 % Kupferäquivalent (CuÄq) über 105 m bzw. 0,71 % Kupfer (Cu), 0,87 g/t Silber (Ag) und 0,47 g/t Gold (Au) durchteuft, einschließlich 2,22 % CuÄq über 30 m bzw. 1,53 % Cu, 2,02 g/t Ag und 1,01 g/t Au sowie 0,83 % CuÄq über 48 m bzw. 0,58 % Cu, 0,58 Gramm pro Tonne (g/t) Ag und 0,37 g/t Au. Aber auch die Bohrung 18IG-03 war mit einem Gehalt von 0,91 % CuÄq über 63 m, bzw. 0,56 % Cu, 0,91 g/t Ag und 0,51 g/t Au sowie 0,50 % CuÄq über 117 m bzw. 0,35 % Cu, 0,49 g/t Ag und 0,22 g/t Au ein absoluter Volltreffer. Die Bohrungen 18IG-01, 18IG-02 und 18IG-05 waren mit Gehalten zwischen 0,63 % CuÄq über 165 m, 0,70 % CuÄq über 60 m, und 0,72 % CuÄq über 48 m nicht minder erfolgreich.

Die Ergebnisse des ‚Phase 2’-Bohrprogramms, dem noch ein ‚Phase 3’-Programm folgen wird, sind so hervorragend, dass Geologen und Analysten hier noch signifikantes Potenzial sehen. Auch der Präsident und CEO der Gesellschaft, Gil Clausen, zeigte sich höchst erfreut und sagte: „Diese Ergebnisse aus der frühen ‚Phase 2’ sind sehr ermutigend und belegen unserer Ansicht nach, dass sich ‚New Ingerbelle’ in Qualität und Umfang kontinuierlich erweitern wird. Wir erkennen in ‚New Ingerbelle’ transformatives Potenzial für unsere Aktivitäten in British Columbia, was weitere Wachstumschancen für unser Unternehmen eröffnet.“

Die Analysten aus dem Hause Cormark Securities Inc. und Haywood Securities Inc. merkten zudem an, dass es zu ‚New Ingerbelle’ noch keine offizielle Mineralreservenschätzung gäbe, aber bereits das 22 Bohrlöcher umfassende ‚Phase 1’-Programm aus dem vergangenen Jahr die historischen Daten erfolgreich validiert und bestätigt hätte, was unter Einsatz sowohl der historischen wie auch der neuen Bohrdaten eine überarbeitete Mineralressourcenschätzung ermöglichen würde. Der Kupferäquivalent-Gehalt von 35 signifikanten Bohrabschnitten des letztjährigen Bohrprogramms hätten bei durchschnittlich 0,48 % gelegen, wobei im Schnitt ein Kupferanteil von 0,34 % sowie ein Silbergehalt von 0,7 g/t und ein Goldgehalt von 0,22 g/t ermittelt werden konnte. Außerdem hätten die Bohrungen zur Identifikation einer bedeutenden Goldmineralisierung geführt. Mit den nun veröffentlichten Bohrergebnissen sei man in den ‚High Grade’-Bereich zurückgekehrt, was sich kurz- bis mittelfristig in den Produktionszahlen und Gewinnen widerspiegeln sollte.

Ziel des Bohrprogramms der ‚Phase 2’ ist,  den genannten Ressourcenbereich weiter auszubauen und die bislang als ‚geschlussfolgert‘ (‚inferred‘) eingestufte Ressourcen in die höherwertige Kategorie ‚gemessen und angezeigt‘ (‚measured & indicated‘) zu überführen. Dazu sind insgesamt 30 Bohrungen über 10.000 m geplant, die im dritten Quartal dieses Jahres in eine Mineralressourcenschätzung einfließen sollen.

Copper Mountains - www.commodity-tv.net/c/search_adv/ - Ziel ist es, mit diesem ‚3-phasigen’-Programm auf ‚New Ingerbelle’ die Definition ausreichender Ressourcen als Grundlage für eine Machbarkeitsstudie zum Erschließungspotenzial der früher produzierenden Mine zu erreichen. Das Unternehmen strebt dabei eine Erweiterung der gemessenen und angezeigten Ressource um mindestens 150 Millionen Tonnen an.

Ausgehend von diesen positiven Bohrergebnissen und Aussichten für Copper Mountain Mining halten die Cormark- und Haywood Analysten die Aktien derzeit für unterbewertet und wiederholten daher ihre Kaufempfehlung am 24.07.2018 mit den Kurszielen: Cormark 2,15 CAD und Haywood 2,- CAD. Das entspricht einem Kurspotenzial von mehr als 80 % im Fall Cormark bzw. rund 70 % im Fall Haywood, ausgehend vom aktuellen Aktienkurs von 1,17 CAD.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.