Für erfolgreiche
Trader und Investoren

Der Knaller für neue Abonnenten: Sommeraktion - Eiskalte Trades für die heiße Jahreszeit!

Wir haben für unsere Leser, die noch nicht zu unserem Abonnentenkreis gehören ein kleines Präsent vorbereitet. Sie erhalten einen Preisnachlass für unsere beliebten Premium-Angebote:

  • RuMaS Express-Service: Handeln Sie die Märkte rauf und runter! Long- und Short-Trades! Zwei Angebote zum kleinen Preis!
  • RuMaS Trading-Tipps: Wöchentliche Trading-Liste mit mindestens 10 Werten! Wöchentliche Updates und neue Börsentipps! Konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!

Copper Mountain Mining erreicht Produktionsvorgaben und präsentiert bestes Quartalsergebnis 2018

Mit Bekanntgabe seiner Produktionszahlen für das vierte Quartal 2018 überraschte der kanadische Kupferproduzent Copper Mountain Mining Corp. (ISIN: CA21750U1012 / TSX: CMMC) mit dem besten Quartalsergebnis des vergangenen Jahres. Die Produktion betrug demnach im letzten Quartal des Jahres 2018 insgesamt 24,5 Mio. Pfund Kupferäquivalent aus denen 20,63 Mio. Pfund Kupfer, 8.125 Unzen Gold und 62.710 Unzen Silber gewonnen wurden. Der Materialdurchsatz lag durchschnittlich bei annähernd 42.100 Tonnen pro Tag, mit einem Kupfergehalt im Erz von 0,30 % das mit einer Gewinnungsrate von 81 % verarbeitet wurde.

Im Gesamtjahr 2018 produzierte die namensgebende ‚Copper Mountain‘-Mine insgesamt 78,85 Mio. Pfund Kupfer und erreichte damit die vom Unternehmen ausgegebene Produktionsprognose von etwa 76 bis 84 Mio. Pfund Kupfer. Die gesamte Kupferäquivalentproduktion in 2018 betrug 92,4 Mio. Pfund, mit 28.250 Unzen Gold und 273.910 Unzen Silber. Der Materialdurchsatz lag im Jahresdurchschnitt bei rund 40.000 Tonnen pro Tag, wobei das Erz mit einer durchschnittlichen Gewinnungsrate von 80 % verarbeitet wurde. Das eingegangene Material hatte dabei einen durchschnittlichen Gehalt von 0,31 % Kupfer.


Quelle: Copper Mountain Mining

Copper Mountains Präsident und CEO Gil Clausen betonte, dass die ‚Copper Mountain‘-Mine auch weiterhin zuverlässig und planmäßig arbeiten werde, wobei er allerdings einen leichten Produktionsrückgang in 2019 erwarte, ergänzte aber: „Wenn wir wie geplant vorankommen, sollte das Produktionsniveau später im Jahr wieder deutlich steigen“. Deshalb treibe man derzeit auch die technischen Arbeiten voran, um die ‚New Ingerbelle‘-Mineralressourcen schnell in die Reserven zu überführen und diese dann in einen neuen technischen Bericht für die zu veröffentlichen. „Die Integration dieser Ergebnisse sind in unserer aktuellen Dreijahresprognose noch nicht enthalten. Sie besitzen aber das Potenzial, ‚Copper Mountain‘ einen signifikanten Mehrwert zu verleihen.“

Derzeit gehen die Kanadier von einer 2019er Produktion zwischen 72 und 80 Mio. Pfund Kupfer aus, was leicht unter der Vorjahresproduktion liegt. Ursächlich dafür wird das niedrigere mineralisierte Erz sein, das vermutlich verarbeitet werden wird. In den kommenden Jahren rechnet das Unternehmen allerdings dann wieder mit deutlich höheren Gehalten und damit einhergehend einer deutlich höheren Produktionsleistung, von voraussichtlich 86 bis 95 Mio. Pfund im Jahr 2020 und 81 bis 89 Mio. Pfund Kupfer im Jahr 2021.


Quelle: Copper Mountain Mining

Dabei sollte man allerdings beachten, dass diese dreijährige Produktionsprognose noch keine Produktionsdaten von ‚New Ingerbelle‘ beinhaltet. Noch in diesem ersten Quartal plant das Unternehmen - www.commodity-tv.net/c/search_adv/ - einen technischen Bericht zu ‚New Ingerbelle‘ vorzulegen, der einen Minenplan beinhalten wird.

Weitere Details zu den finanziellen und operativen Ergebnissen des vierten Quartals 2018 sowie dem Gesamtjahr sollen voraussichtlich am Freitag, den 15. Februar vor Börsenbeginn präsentiert werden.

Viele Grüße   
Ihr
Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.

Meinungen!

Andreas H. schreibt: "Aufgrund von Vergleichen bin ich von Ihren Börsenbriefen völlig überzeugt. Ich bin der Meinung, daß es für Kleinanleger kein vergleichbares Preis- Leistungsverhältnis gibt. Sie können mich demnächst zu Ihren Kunden zählen."

RuMaS Premium

Liebe Leser, liebe RuMaS Freunde,

Sie möchten täglich starke Trading-Ideen für Aktien und Hebel-Zertifikate, ohne dafür viel Zeit zu investieren? Dann könnte die RuMaS Trading-Strategie genau das Richtige sein. Wir verbinden die Fundamental- und Chartanalyse und geben täglich unser bestes, um aus einer Watchliste mit über 400 Werten, die Aktien herauszufiltern, die für Sie möglichst zum Treffer und Volltreffer werden. Wir machen das ganz ordentlich und können das in jeder Woche mit dem Verweis auf die betreffenden Artikel belegen.

Mit dem RuMaS Express-Service ist uns ein echter Preis-Leistung-Kracher gelungen!

  • täglich aktuelle Marktberichte von der Börse!
  • täglich Gewinnchancen mit starken Trading-Ideen!
  • konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!
  • so können auch Anfänger erfolgreich an der Börse sein!
  • seit mehreren Jahren erfolgreich!
  • vielfach zusätzlich mit einem Hebel-Produkt!

RuMaS Express-Service – Die Gewinn-Strategie!

RuMaS Premium

Warum sind die Abo-Preise bei RuMaS so günstig?

Grundsätzlich sind wir im Vergleich zu anderen Börsenbriefen sehr preiswert. Das wissen wir, denn wir kennen die Preise der anderen Anbieter. Vielfach werden pro Woche gut 19,00 Euro für das Abo verlangt und dafür gibt es meistens nur eine Information über sehr wenige Aktien oder andere Finanzprodukte pro Woche. Wir arbeiten mit einem kleinen Team und geben nicht viel für Werbung aus. Der Bereich Werbung ist sicher bei vielen Mitbewerbern der größte Kostenblock, den wir uns nicht leisten wollen. Wegen unserer konkreten und erfolgreichen Börsentipps werden wir von Lesern oft an andere Interessenten empfohlen und erreichen dadurch Wachstumsraten, mit denen wir zufrieden sind. Außerdem ist unsere Absprungrate bei den Abonnenten sehr gering. Die Mehrzahl der Abonnenten verlängern die Bezugszeiträume regelmäßig. Solange das so ist, werden wir für marktschreierische große Werbekampagnen kein Geld ausgeben und so preisgünstig bleiben können.

Interessantes!

Börsengewinne machen ist keine Hexerei! ...weiterlesen

Vom Anleger zum Trader! ...weiterlesen

Wir machen den Unterschied! ...weiterlesen

Große Börsengewinne mit kleinem Geld ...weiterlesen