ERKLIMMEN SIE MIT RuMaS DEN TRADING-GIPFEL

RuMaS Premium-Angebote: Zuverlässig — Kompetent — Leistungsstark

Bluestone unterstreicht mit hohen Gehalten niedrige Gesamtförderkosten sowie vorhandenes Potenzial

Der angehende Goldproduzent Bluestone Resources Inc. (ISIN: CA09626M3049 / TSX-V: BSR - www.commodity-tv.net/c/search_adv/ -), der erst in der vergangenen Woche mit seiner Wirtschaftlichkeitsstudie vom unternehmenseigenen ‚Cerro Blanco‘-Projekt in Guatemala mit Gesamtproduktionskosten von niedrigen 579,- USD je Unze Gold für Furore am Markt gesorgt hatte, legte nun mit hervorragenden Bohrergebnissen nach. Diese Ergebnisse werden unmittelbar in den Ressourcen- und Minenplan aufgenommen, welcher das Minenleben deutlich verlängern sollte.

Das derzeit laufende ‚Infill’-Bohrprogramm, das darauf abzielt, die Ressourcen besser zu definieren und das bisherige, achtjährige Minenleben zu verlängern, indem die rund 360.000 Unzen Gold aus der ‚abgeleiteten’ Kategorie (‚proven’) in die höherwertigen Kategorien ‚gemessen’ und ‚angezeigt’ (‚measured’ and indicated’) überführt werden sollen, begann sehr erfolgreich.

Die aktuell zwei in Einsatz befindlichen LM-75-Diamantbohrgeräte bebohren gerade die nördliche Zone der Untertagegruben von ‚Cerro Blanco’ und zielen dabei auf strategisch wichtige Adern im oberen Teil der Ressource ab. Dieser Teil des Bohrprogramms sei ein wichtiger Bestandteil, um die im vergangenen Jahr identifizierte ‚angezeigte’ Ressource updaten zu können. Darüber hinaus plane man mit diesem Programm auch, neue Ressourcen entlang bekannter Adern im Minenplan zu definieren, die sich außerhalb des aktuellen Ressourcenumfangs erstrecken würden, so war es aus dem Unternehmen zu hören.

 
Quelle: Bluestone Resources

Die Bohrungen UGCB18-109 und UGCB18-110 wurden von derselben unterirdischen Plattform aus gebohrt und im Winkel von +35 bzw. +51 Grad angesetzt. Das Hauptziel dieser Löcher war die Umwandlung von der ‚abgeleiteten’ Kategorie in eine höherwertige Kategorie, oder auch die Erweiterung der bekannten ‚VN_01, 02- und 03’-Venen.

Wie eigentlich erwartet, fing die Bohrung UGCB18-109 alle Zieladern ab, wobei ‚VN_02’ mit 27,9 Gramm pro Tonne Gold (g/t Au) und 260 g/t Silber (g/t Ag) über 3,3 m sehr hohe Gehalte in noch nicht einmal 100 m Tiefe lieferte, die es nun weiter zu erkunden gilt.

 
Quelle : finance.yahoo.com/news/bluestone

Das Bohrloch UGCB18-110 durchschnitt ebenfalls die Venen ‚VN_02’ und ‚VN_03’. In der Vene ‚VN_02’ wurden bereits Gehalte von 10 g/t Au und 113 g/t Ag über 2,0 m identifiziert. Die ‚VN_03’ Vene scheint sich nahtlos an die hohen Gehalte mit 18,3 g/t Au und 97 g/t Ag über 1,0 m anzureihen. Zudem wurde in der sog. ‚Fußwand’ (‚Footwall’) die Vene ‚VN_01’ in beiden Bohrlöchern in 33,7 m abgefangen, in der bereits im Januar über 1,0 m mit 8,5 g/t Au und 1,0 Meter mit 19,9 g/t Au gemessen wurden und mit den in den Bohrlöchern UGCB18-101 und UGCB18-106 gebohrten Abschnitten über 1,95 m mit 12,6 g/t Au bzw. 1,0 m mit 12,4 g/t Au korrelieren.

 
Quelle: Bluestone Resources

Eine weitere neue Ader wurde darüber hinaus außerhalb der aktuellen Ressource entdeckt, die ebenfalls noch weiter erkundet werden muss, aber in dem aktualisierten Ressourcenmodell bereits als ‚VN_18’ geführt wird.

Die jüngsten Bohrtiefen liegen oberhalb von 120,00 m. Die Ressource wurde bislang nur bis in eine Tiefe von etwa 450 m berechnet. Daher lassen Vermutungen den Schluss zu, dass sich die Mineralisierungen in die Tiefe weiter fortsetzen und somit das Minenleben noch signifikant verlängert werden kann. Aufgrund von Bluestones extrem niedrigen Gesamtförderkosten von nur 579,- USD je Unze sollte es sich für das Unternehmen auch noch lohnen, wenn das Erz etwas kostenintensiver aus größerer Tiefe gefördert werden muss. Zumal das Groh der Analysten von weiter steigenden Goldpreisen ausgeht!


Viele Grüße   
Ihr
Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Es könnte sein, dass wir bald wieder eine Trading-Idee für diese Aktie anbieten werden und wenn Sie davon profitieren wollen, müssen Sie jetzt den Express-Service oder die Trading-Tipps-Express-Service-Kombi abonnieren! Über Aktien und Hebel-Zertifikate sind Sie also bestens informiert, wenn Sie Trading-Tipps und Express-Service abonniert haben.