ERKLIMMEN SIE MIT RuMaS DEN TRADING-GIPFEL

RuMaS Premium-Angebote: Zuverlässig — Kompetent — Leistungsstark

Autos brauchen Rohstoffe

Fast 80 Millionen Autos wurden in 2017 weltweit verkauft. In den ersten sechs Monaten 2018 waren es bereits mehr als 44 Millionen Autos, die verkauft wurden.

Ein wichtiger Rohstoff in der Automobilindustrie ist Zink. Rund 60 Prozent der weltweiten Zinkproduktion werden für die Galvanisierung von Stahl verwendet, um die Rostbildung zu verhindern. Baustahl und die Autoproduktion verschlingen dabei einen riesigen Teil. Gemäß Analysen von Goldman Sachs werde die für den Zinkmarkt wichtige galvanisierte Produktion in China anziehen. Da aufgrund umweltpolitischer Maßnahmen in den letzten Quartalen nur schleppend produziert wurde.

Daneben könnte die Nachfrage der neuen Batterietechnologie für weiteren Zinkbedarf sorgen. Auch wird Zink als Nährstoffzusatz in Düngemitteln verwendet. Einige Zinkminen wurden in letzter Zeit stillgelegt, was das Angebot in Zukunft limitieren könnte. Daher können  Zinkunternehmen mit guten Projekten wie etwa Zinc One Resources positiv in die Zukunft blicken dürften.

In Peru betreibt Zinc One Resources - rohstoff-tv.net/c/c,search/ - zwei Zinkprojekte, Bongará und Charlotte-Bongará, die in naher Zukunft produktionsreif sein sollen. Beide Projekte sind seit 2017 im Besitz von Zinc One und beherbergen hochgradige Zink-Mineralisierungen an oder nahe der Oberfläche.

Besonders für die boomende Elektromobilität wichtig ist ein anderer Rohstoff, das Kobalt. Dieser wird nicht nur als Legierungselement, sondern auch in den Lithium-Ionen-Batterien verbaut. Denn der Lithium-Kobalt-Akkumulator weist eine sehr hohe Energiedichte auf. Allein aufgrund der steigenden Nachfrage nach Akkumulatoren für die Elektromobilität und die mobile Elektronik wird allgemein mit einem stark anwachsenden Verbrauch von Kobalt gerechnet.

Privilegiert sind dabei Kobaltvorhaben außerhalb des problematischen Kongos. So auch die Kobalt-Liegenschaften von M2 Cobalt - rohstoff-tv.net/c/c,search/ - in Uganda, Ostafrika. Fast 2500 Quadratkilometer aussichtsreiches Kobalt-Land kontrolliert das Unternehmen dort und befindet sich in einem politisch stabilen Land.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Frau Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Viele Grüße   
Ihr
Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Es könnte sein, dass wir bald wieder eine Trading-Idee für diese Aktie anbieten werden und wenn Sie davon profitieren wollen, müssen Sie jetzt den Express-Service oder die Trading-Tipps-Express-Service-Kombi abonnieren! Über Aktien und Hebel-Zertifikate sind Sie also bestens informiert, wenn Sie Trading-Tipps und Express-Service abonniert haben.