Für erfolgreiche
Trader und Investoren

Aurania findet erste signifikante Kupfer- Silbermineralisierungen

Auf dem unternehmenseigenen ‚Lost Cities- Cutucu’-Projekt in Ecuador entdeckte der Basis- und Edelmetallexplorer Aurania Resources Ltd. (ISIN: BMG069741020 / TSX-V: ARU) erstmals bedeutende Kupfermineralisierungen.

Diese Entdeckungen wurden von zwei separaten regionalen Explorationsteams während der Erkundung zweier vorher definierten Ziele, aufgespürt, die bei der geophysikalischen Untersuchung im Rahmen des Projektes identifiziert wurden. Die etwa 20 km auseinanderliegenden Zonen bekamen die Namen ‚Jempe’ und ‚Kirus’.

Die Kupfermineralisierung in auskragendem vulkanischem Gestein im Zielgebiet ‚Jempe’ wurde bei routinemäßig entnommenen Sedimentproben entdeckt. Die Proben, die auffälligen grünen Malachit und blaugrauen Chalkokit enthalten, lieferten sogar Höchstwerte von bis zu 3 % Kupfer (Cu) und 47 g/t Silber (Ag).

 
Quelle: Aurania Resources

Diese Kupfermineralisierung ist deshalb von besonderer Bedeutung, da sie in einem Gebiet mit schwachem Magnetismus und Tuff (gehärtete Vulkanasche) auftritt, der typischerweise über oder neben dem kupferreichen Kern von Porphyr-Systemen abgeschieden wird. Diese Merkmale, zusammen mit dem niedrigen Molybdängehalt des Tuffgesteins, deuten darauf hin, dass die bei ‚Jempe’ gefundene Kupfermineralisierung nicht im Kern des mineralisierten Systems liegt.

Demzufolge könnte der Kern in einem oder sogar beiden Bereichen, welche geophysikalischen Daten zufolge offensichtlich im magnetischen Tiefstand flankieren, mit starkem Magnetismus verbunden sein.

Die endgültigen Ergebnisse von den routinemäßigen Gesteinssplitterproben, die während der Sedimentproben des geophysikalischen Ziels ‚Kirus’ entnommen worden waren, hat Aurania allerdings noch nicht zurückerhalten. Erste interne Ergebnisse zeigen jedoch Gehalte von mehr als 1 % Kupfer und bis zu 59 g/t Silber. Die endgültigen Ergebnisse werden direkt nach Erhalt gemeldet, teilte Aurania - www.commodity-tv.net/c/search_adv/ - weiter mit.

Dr. Keith Barron, Chairman und CEO von Aurania, kommentierte diesen signifikanten Meilenstein wie folgt: „Wir freuen uns, erstmals in unserem Projektgebiet eine Verbindung zwischen der Aufschlussmineralisierung von Kupfer und geophysikalischen Zielen herstellen zu können. Dies stimmt uns zuversichtlich, dass die zahlreichen geophysikalischen Merkmale, die als prospektive Porphyrkupferziele im Projektgebiet identifiziert wurden, echtes Potenzial haben.“

Auranias Präsident Dr. Richard Spencer ergänzte dazu noch: „Ich war an den ersten Entdeckungen der Kupferporphyr-Vorkommen ‚San Carlos’, ‚Panantza’ und ‚Mirador’ in Ecuador beteiligt, die sich derzeit im Aufbau befinden. Die Entdeckung dieser anfänglichen Oberflächen-Kupfermineralisierung bei ‚Kirus und ‚Jempe’, etwa 25 Kilometer nördlich von ‚San Carlos’ und ‚Panantza’ und etwa 75 Kilometer nördlich von ‚Mirador’, ist in den bisher entnommenen Proben sogar noch beeindruckender. Es ist auch wichtig zu beachten, dass unsere Kupfermineralisierung in tuffsteinhaltigen Gesteinen vorkommt im Vergleich zu dem Vorkommen in granitischen Gesteinen wie bei ‚San Carlos’, ‚Panantza’ und ‚Mirador’.“

Zudem ähnele die geophysikalische Signatur des ‚Kirus’-Targets stark den Porphyr-Systemen an anderen Orten der Welt, bei denen die Kupfermineralisierung in der Nähe des Magnetkerns von Granitkörpern konzentriert ist. Die meisten Porphyr-Systeme würden eine charakteristische Änderungszone aufweisen, mit Magnetit und Biotit im Kern, welche sich unter sehr hohen Temperaturen gebildet haben. Bisher sehe es danach aus, dass sowohl ‚Kirus’- als auch ‚Jempe’ die oberen Teile der Porphyr-Systeme darstellen, die voraussichtlich in relativ geringer Tiefe unterhalb und seitlich zu den Probenpositionen liegen würden.

Die Kupfermineralisierung, die bei der ersten Erkundung von ‚Kirus’ auftrat, liegt am Nordrand in einem Bereich mit anomal starkem Magnetismus von etwa 4 km Durchmesser. Aufgrund der sehr vielversprechenden Ergebnisse werden weiterhin Proben entnommen und bewertet, um später dann gezielte sog. ‚Scout’-Bohrungen niederzubringen.


Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Über den Autor
Jörg Schulte beschäftigt sich speziell mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert. info@js-research.de

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter von Jörg Schulte Research Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Hier bekommen Sie Börsentipps zum Schnäppchenpreis!

Wir haben für alle Interessen und jedes Risikoprofil das passende Angebot. Klicken Sie sich einfach durch und Sie werden genau das passende Angebot finden.

Meinungen!

Andreas H. schreibt: "Aufgrund von Vergleichen bin ich von Ihren Börsenbriefen völlig überzeugt. Ich bin der Meinung, daß es für Kleinanleger kein vergleichbares Preis- Leistungsverhältnis gibt. Sie können mich demnächst zu Ihren Kunden zählen."

RuMaS Premium

Liebe Leser, liebe RuMaS Freunde,

Sie möchten täglich starke Trading-Ideen für Aktien und Hebel-Zertifikate, ohne dafür viel Zeit zu investieren? Dann könnte die RuMaS Trading-Strategie genau das Richtige sein. Wir verbinden die Fundamental- und Chartanalyse und geben täglich unser bestes, um aus einer Watchliste mit über 400 Werten, die Aktien herauszufiltern, die für Sie möglichst zum Treffer und Volltreffer werden. Wir machen das ganz ordentlich und können das in jeder Woche mit dem Verweis auf die betreffenden Artikel belegen.

Mit dem RuMaS Express-Service ist uns ein echter Preis-Leistung-Kracher gelungen!

  • täglich aktuelle Marktberichte von der Börse!
  • täglich Gewinnchancen mit starken Trading-Ideen!
  • konkrete Einstiegskurse für Aktiengewinne!
  • so können auch Anfänger erfolgreich an der Börse sein!
  • seit mehreren Jahren erfolgreich!
  • vielfach zusätzlich mit einem Hebel-Produkt!

RuMaS Express-Service – Die Gewinn-Strategie!

RuMaS Premium

Warum sind die Abo-Preise bei RuMaS so günstig?

Grundsätzlich sind wir im Vergleich zu anderen Börsenbriefen sehr preiswert. Das wissen wir, denn wir kennen die Preise der anderen Anbieter. Vielfach werden pro Woche gut 19,00 Euro für das Abo verlangt und dafür gibt es meistens nur eine Information über sehr wenige Aktien oder andere Finanzprodukte pro Woche. Wir arbeiten mit einem kleinen Team und geben nicht viel für Werbung aus. Der Bereich Werbung ist sicher bei vielen Mitbewerbern der größte Kostenblock, den wir uns nicht leisten wollen. Wegen unserer konkreten und erfolgreichen Börsentipps werden wir von Lesern oft an andere Interessenten empfohlen und erreichen dadurch Wachstumsraten, mit denen wir zufrieden sind. Außerdem ist unsere Absprungrate bei den Abonnenten sehr gering. Die Mehrzahl der Abonnenten verlängern die Bezugszeiträume regelmäßig. Solange das so ist, werden wir für marktschreierische große Werbekampagnen kein Geld ausgeben und so preisgünstig bleiben können.

Interessantes!

Börsengewinne machen ist keine Hexerei! ...weiterlesen

Vom Anleger zum Trader! ...weiterlesen

Wir machen den Unterschied! ...weiterlesen

Große Börsengewinne mit kleinem Geld ...weiterlesen