ERKLIMMEN SIE MIT RuMaS DEN TRADING-GIPFEL

RuMaS Premium-Angebote: Zuverlässig — Kompetent — Leistungsstark

Wer wettet, sieht das Spiel mit anderen Augen

Dieser Slogan ist nicht von mir. Vor einigen Wochen habe ich ihn in einer Fernsehwerbung gesehen. Mit diesem Statement versucht ein britischer Wettanbieter am österreichischen Markt Fuß zu fassen, und dazu nutzte er diese Aussage. Mir als Trader sind da natürlich sofort die Parallelen zur Spekulation aufgefallen. Gemeinsamkeiten, auf die ich immer wieder gerne hinweise!

Eine weitere Aussage in dieser Werbung lautete: „wer eine Meinung hat, hat eine Wette“. Nun sind Sportwetten ja nicht (mehr) so mein Ding, aber ich erinnere mich dabei an früher (an ganz früher). Damals spielte ich noch regelmäßig Toto. Stundenlang brütete ich über den Wettscheinen und überlegte, ob ich nun 1, 2 oder X (in Deutschland ist ein Unentschieden eine Null) tippen soll. Daher ist der Slogan: „wer eine Meinung hat, hat eine Wette“ sicher nicht verkehrt. Denn natürlich versuchte ich die Scheine möglichst exakt nach der Spielstärke der Mannschaften auszufüllen.

Wie Sie sich sicher denken können, hatten meine damaligen Ambitionen wenig erfolg. Ich schaffte nicht ein einziges Mal zumindest 10 Richtige, vom erträumten 12er war ich ohnehin meilenweit entfernt.

Anmerkung: für einen 10er bekam man damals wenn ich mich richtig erinnere so um die 30 ATS (= ca. 2,18 Euro!)

Entweder machte ich von der Systematik her etwas grundlegend falsch, oder mein Wissen um den Fußball war zu schlecht, um damit bei einer Sportwette Geld zu verdienen. Ich hatte also eine Meinung, ich hatte eine Wette, aber ich verlor meine Einsätze regelmäßig, weil ich damals wohl von der Bedeutung des Zufalls viel zu wenig wusste.

Heute, mehr als 20 Jahre später, bin ich erneut in einem Metier gelandet, in dem der Wettgedanke eine nicht unwesentliche Rolle spielt: an der Börse. Denn bei jedem Spekulationsgeschäft, das Sie absetzten, wetten Sie auf den positiven Ausgang einer für Sie unbekannten Zukunft. Doch ich denke, es ist für den erhofften Gewinn entscheidend, WIE Sie das tun. Eröffnen Sie eine Position mit einer vorgefassten Meinung, dann sehen Sie den Trade mit anderen Augen. Genau wie beim Toto. Glücklicher Weise wurde mir das als Trader relativ rasch bewusst, und deswegen versuche ich heute, Gefühle und Meinungen (die Aktie muss jetzt steigen…!) außen vor zu lassen. (trotz aller intuitiven Einflüsse – aber damit kann ich mental gut umgehen – egal, wie die Sache letztlich ausgeht)

Anfangs war das mit der Gelassenheit keineswegs so. Ich erinnere mich mit Schaudern an meine ersten Trading Erfahrungen. Ich war mir zum Beispiel sicher, die Allianz würde wieder auf 300 steigen, und deswegen kaufte ich bei 100 wie ein Irrer, um mit ansehen zu müssen, dass der Wert doch bis unter 50 fallen konnte. Da ich der Meinung war (ich war nicht nur der Meinung, ich war mir sicher), die Aktie musste steigen, war ein Stopp Loss doch nur etwas für „Beckenrandschwimmer“. Diese Arroganz sollte ich bitter bezahlen und mein Trade und damit mein Kapital gingen sang und klanglos unter.

Ich hatte erneut eine Meinung, ich hatte erneut eine Wette – aber ich hatte erneut keinen Plan. Wenn Sie daher eine Meinung haben ist das schön und gut, aber bitte traden Sie Ihre Meinung nicht. Oder lernen Sie, mit den emotionalen Konsequenzen umzugehen. Wer wettet sieht das Spiel mit anderen Augen – denken Sie daran. Mit anderen Worten: wenn Sie Ihre Meinung traden, müssen Sie auch Ihre Emotionen traden. Traden Sie einen Setup, aber interpretieren Sie nicht. Weder beim Entry noch beim weiteren Trademanagement. Es sei denn, Sie brauchen einen Interpretationsspielraum für intuitive Entscheidungen – mit allen Konsequenzen.

Ein eben gestarteter Trade muss gar nichts. Weder steigen noch fallen oder auf der Stelle treten. Und eine laufende Notierung kümmert es nicht, ob Sie long oder short sind. Die Märkte kennen auch weder Ihren Entry Kurs noch Ihren Stopp. Diese Infos hat höchstens Ihr Broker und daher sollten Sie sehr vorsichtig sein, wem Sie Ihr Geld anvertrauen.

Seit ich gelernt habe, den Ausgang eines jeden Trades als unvorhersehbar einzustufen, hat sich meine Performance verbessert. Natürlich muss ich heute noch immer Verluste hinnehmen und das wird auch immer so sein. Es kommt aber darauf an, ob Sie die Verluste besser machen, weil Sie daran reifen oder ob Sie dadurch emotional angeschlagen werden, weil sie Ihnen nahe gehen. Auch wenn der Zugang zum Trading über die Schiene „Zufall“ unsympathischer scheint: es ist der einfachere Weg, den aktiven Börsenhandel erfolgreich zu bestreiten. Ich selbst kann ein Lied davon singen.

Thomas Vittners Trading Insider: hier finden Sie den aktuellen Performance Report zum Download: http://www.tradingnetzwerk.de/insider/

RuMaS - Die One-Man-Show

Drei Premium-Angebote, drei Strategien, 1 Experte, den Wettbewerbern vielmals einen Schritt voraus!

Vielmals scheint RuMaS alles besser zu machen als die großen Börsendienste. So nebenbei möchte ich an dieser Stelle einmal erwähnen, dass RuMaS seit über zwei Jahren eine One-Man-Show ist, wie man heutzutage so schön auf Neudeutsch sagt. Wenn auch Sie sonntags zum Frühstück gerne fünf „heiße“ Aktientipps in Ihrem elektronischen Postfach haben möchten, können Sie als Neukunde die RuMaS Trading-Tipps bis zum 01. November zum Sonderpreis abonnieren. Einfach buchen und los geht’s.

Wir bedanken uns wenn du diesen Artikel verlinkst. Danke!

Top-Performer Trading-Tipps 2020

Vivint Solar520,55%
Endeavour Silver205,85%
ITM Power146,73%
Aston Martin131,11%
Jumia Technologies118,85%
AFC Energy107,56%
BioNTech67,43%
Halliburton59,42%
PowerCell Sweden58,61%
Medigene54,76%
Hochtief52,96%
Innovative Industrial Properties52,95%
Bei der Prozentangabe handelt es sich um den höchstmöglichen Gewinn