ERKLIMMEN SIE MIT RuMaS DEN TRADING-GIPFEL

RuMaS Premium-Angebote: Zuverlässig — Kompetent — Leistungsstark

Volkswagen: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die kommende Woche!

Nach starken Verlusten in den vergangenen Wochen erholt sich die Volkswagen-Aktie ISIN: DE0007664039 wieder. Vom Tief hat die Aktie inzwischen knapp 12 Euro zugelegt, das entspricht einem Kursanstieg von rund 10 Prozent. Geht man davon aus, dass der Kurs weiter in Richtung Norden korrigiert, wäre ein Einstieg über dem Widerstand eine gute Trading-Chance. Das erste Handelsziel liegt bei etwa 140 Euro und sollte diese Marke gebrochen werden, ist der Preisbereich um 142,00 Euro interessant für ein weiteres Handelsziel. Wird allerdings die Marke von 125,00 Euro in Short-Richtung gebrochen, ist es denkbar, dass der Kurs bis mindestens 121 Euro fallen wird. Das spräche jedoch für einen signifikanten Verkaufsimpuls, gegen den man besser nicht handeln sollte.

Performance

Im laufenden Jahr steht ein Kursverlust von 25 Prozent zu Buche. Auf Sicht von drei Jahren schneidet die Aktie mit einem Kursverlust von 14 Prozent etwas besser ab.

Analystenmeinungen

Im Juli sieht man 4 x kaufen. Wenn man sich die Kursziele anschaut, kann einem schwindelig werden. RBC Capital Markets liegt mit dem höchsten Kursziel bei 310,00 Euro und das wären Stand heute rund 136 Prozent Kursgewinn, wogegen UBS bei bescheidenen 230,00 Euro liegt, aber auch das wären immerhin noch rund 75 Prozent Kursgewinn.

Quartalszahlen

Die Zahlen für das zweite Quartal sind für den 28. Juli geplant.

Trefferquote

Seit Beginn der Datenerfassung haben wir im Express-Service für diese Aktie achtzehn Einstiegskurse genannt. Die Trefferquote liegt bei 83,33%.

Ausblick

Wenn Sie den passenden Einstiegspunkt finden, könnten Sie einen kurzen, erfolgreichen Trade versuchen. Mit etwas Mut natürlich auch mit einem starken Hebel-Produkt, mit dem Sie den möglichen Ertrag aufpeppen könnten. Knockout-Produkte gibt es für Wetten auf steigende Kurse und fallende Kurse und haben den Vorteil, dass Sie von Kursgewinnen oder Kursverlusten im Vergleich zum Basiswert immer außergewöhnlich profitieren. Die Höhe wird durch den Hebel jeweils angezeigt. Natürlich ist es so, dass Sie bei einem Zertifikat auf steigende Kurse bei fallenden Kursen auch um den Hebeleffekt verlieren. Wer sehr gut informiert sein will und unsere Meinung zu unseren täglichen Marktberichten wissen möchte, abonniert den RuMaS Express-Service, der vielfach Trading-Chancen enthält und auf eine lange Erfolgsserie verweisen kann.

Vier „brandheiße“ Aktientipps für KW 29!
Sie haben Interesse an RuMaS Trading-Tipps? Dann können Sie dieses Kraftpaket für kurz- und mittelfristige Trading-Gewinne hier abonnieren! Wer dazu täglich Informationen und Börsentipps „frei Haus“ haben möchte, abonniert unsere erfolgreiche Trading-Tipps-Express-Service-Kombi.

Wenn auch Sie erfolgreiche Börsentipps haben möchten, müssen Sie nur unsere Angebote abonnieren. Wir sind sicher, dass Sie so starke Börsentipps nirgendwo für einen so geringen Preis bekommen. Schauen Sie sich auf rumas.de einfach mal unsere Marktberichte unverbindlich an und zählen Sie einfach über einige Wochen die Treffer und Volltreffer, die wir melden konnten. Mit diesen Artikeln können Sie die Qualität unsere Börsentipps nachvollziehen und wenn Sie den RuMaS Express-Service und die RuMaS Trading-Tipps abonnieren, sehen Sie die vorgeschlagenen Einstiegskurse und bekommen den Nachweis für unsere erfolgreiche Trading-Strategie. Wir stellen uns jeder Überprüfung unserer Erfolgsmeldungen. Sie bekommen von RuMaS nie Einstiegskurse bis zu einem bestimmten Punkt oder Trading-Tipps, bei denen die Kurse schon weggelaufen sind. RuMaS liefert immer Einstiegskurse, die Sie zum Zeitpunkt unserer Mail-Informationen noch erreichen können. Probieren Sie es einfach!

Top-Performer Trading-Tipps 2022

Voyager Therapeutics196,65%
Aldeyra Therapeutics93,42%
Transocean70,92%
Lordstown Motors61,96%
Everfuel A/s56,29%
ELMOS Semiconductor36,58%
Chart Industries32,89%
BioNTech31,74%
Endeavour Mining31,28%
Deutsche Rohstoff28,16%
Thyssenkrupp27,92%
Mainz Biomed27,66%
Bei der Prozentangabe handelt es sich um den höchstmöglichen Gewinn