ERKLIMMEN SIE MIT RuMaS DEN TRADING-GIPFEL

RuMaS Premium-Angebote: Zuverlässig — Kompetent — Leistungsstark

+++ RuMaS Express-Service: Täglich Börsentipps mit Einstiegskursen, Kurszielen und Stoppkurs! Auch 2023 bieten wir das volle Programm! +++ Wir produzieren Treffer und Volltreffer die nicht jeder Börsendienst liefern kann: Volkswagen +50% in 2 Tagen +++ Adidas +55% in 3 Tagen +++ Kion Group +10,7% Aktien- und 64% Zertifikatgewinn in 2 Tagen! +++ Raiffeisen Bank International: Aktiengewinn +25%! Zertifikatgewinn +160%! +++ Deutsche Bank: Volltreffer +78% +++

Heidelberger Druckmaschinen: Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die aktuelle Woche

Wie bereits im Oktober dieses Jahres von uns antizipiert wurde, ist die Aktie nach einem längeren Aufwärtstrend, im Preisbereich ab ca. 3.60 Euro signifikant in Short-Richtung gedreht und hat dabei inzwischen einen Abwärtstrend ausgebildet. Dieser Trend ist bspw. im Tageschart gut zu erkennen. Aktuell hat sich der Markt bei ca. 2.80 Euro stabilisiert. Bereits seit mehreren Handelswochen wird die Aktie in diesem Preisbereich gehandelt. Dennoch spricht derzeit nichts dafür, long in den Markt einzusteigen. Hierfür müssten zunächst gewisse Kriterien erfüllt sei. Wer also die Möglichkeit hat, short zu gehen, liegt dafür nach wie vor auf der sichereren Seite.

Aussichten und Handelsmöglichkeiten für die aktuelle Woche

Zum Zeitpunkt dieser Analyse notiert der Kurs der Heidelberger Druckmaschinen AG Aktie bei ca. 2.80 Euro und befindet sich damit im zuvor genannten Preisbereich, wo sich der Kurs bereits seit mehreren Handelswochen aufhält. Nach dem Kursfall der letzten ca. drei Monate, hat sich der Markt also erst einmal stabilisiert. Dennoch sieht es derzeit nicht so aus, als würde der Markt nun wieder die eigentliche Long-Richtung drehen. Auf dem Weg nach oben, liegen zudem äußerst starke Level, welche zunächst einmal gebrochen werden müssten. Eines dieser Level liegt bspw. bei ca. 2.87 Euro, ein weiteres bei ca. 2.91 Euro. Zu beiden genannten Preisen, wurde zuletzt äußerst viel Volumen gehandelt. Da der Kurs jedoch weiter unter diese jeweiligen Preisbereich gefallen ist, kann davon ausgegangen werden, dass es sich nach wie vor um einen Verkäufer-Markt handelt. Wer also long in den Markt einsteigen möchte, könnte dies bspw. frühestens umsetzen, sobald die beiden zuvor genannten Preise in Long-Richtung gebrochen wurden. Spätestens bei ca. 3.17 Euro kann dann jedoch erneut mit massivem Widerstand gerechnet werden.

Ein Short-Trade wäre aus aktueller Sicht zwar risiko-ärmer. Jedoch nicht sonderlich lukrativ. Denn eine Short-Möglichkeit bestünde bspw. beim Bruch des Preises 2.76 Euro. Bei ca. 2.71 Euro befindet sich dann jedoch bereits ein recht starker Unterstützungsbereich. Unterm Strich, sollte dieser Markt am besten erst einmal weiter beobachtet werden.

RuMaS - Die One-Man-Show!

Vielmals scheint RuMaS alles besser zu machen als die großen Börsendienste. So nebenbei möchte ich an dieser Stelle einmal erwähnen, dass RuMaS seit 2018 eine One-Man-Show ist, wie man heutzutage so schön auf Neudeutsch sagt. Wenn auch Sie erfolgreiche Börsentipps haben möchten, müssen Sie nur den RuMaS Express-Service und die Trading-Tipps abonnieren. Ich bin sicher, dass Sie so starke Börsentipps nirgendwo für einen so geringen Preis bekommen.

Sonntags spannende Trading-Tipps!

.

Beste Trading-Tipps mit einer hohen Trefferquote zum kleinen Preis! Nutzen Sie meine Einstiegskurse für maximalen Trading-Erfolg.

.

Mit RuMaS dem Markt einen Schritt voraus

Alles was du für dein Trading brauchstSteuern Sie mit RuMaS den Trading-Gipfel an

Kundenmeinung

Fritz L.: Ich bin 40 Jahre an der Börse, mit unterschiedlichen Methoden (Aktienclubs, Platow Börse etc.). Aber Ihre Vorgehensweise, Ihre Tipps und vor allen Dingen Ihr Einstiegszeitpunkt sind wirklich „allererste Sahne“ – Kompliment!

Top-Performer Aktien-Tipps 2023

Defence Therapeutics83,78%
Qualtrics International61,47%
Plug Power48,54%
Exasol39,35%
Canopy Growth33,96%
Rapid732,51%
Adidas31,88%
Salzgitter28,71%
Commerzbank28,61%
Bei der Prozentangabe handelt es sich um den höchstmöglichen Gewinn