ERKLIMMEN SIE MIT RuMaS DEN TRADING-GIPFEL

RuMaS Premium-Angebote: Zuverlässig — Kompetent — Leistungsstark

DAX, HelloFresh, Zalando, RWE, Continental, HeidelbergCement, Vonovia: Das haben sich die Anleger anders vorgestellt!

Die von der US-Notenbank Federal Reserve angekündigten weiteren Leitzinsanhebungen hatten den DAX 40 am Freitag auch nachbörslich noch einmal unter Druck gebracht. Gegenüber der regulären Handelszeit auf Xetra, bei der die 13.000-Punkte-Unterstützung bereits leicht unterschritten war, gab der DAX 40 ISIN: DE0008469008 bis 22:00 Uhr weitere 100 Punkte ab. Besonders stark waren die Tagesverluste bei HelloFresh, RWE, Vonovia, Continental  und Zalando. Ob das in der nächsten Woche so weitergeht ist noch nicht sicher, denn der Ausflug unter 13.000 Punkte könnte sich theoretisch auch als Fehlsignal herausstellen und dann wäre ein Anstieg bis auf 13.300 Punkte möglich. Tritt dieses Szenario ein, ist die Kuh allerdings noch nicht vom Eis, denn ein Durchrutschen bis auf 12.500 Punkte ist jederzeit denkbar.

HelloFresh verliert auf Wochensicht 12,65%!

Seit dem letzten Zwischenhoch am 15. August bei 33,12 Euro hat die HelloFresh-Aktie ISIN: DE000A161408 bereits 8,54 Euro an Wert verloren. Hält die Unterstützung im Bereich um 25,00 Euro wie bereits im Juli, gibt es Hoffnung auf eine Erholungsbewegung in Richtung 28,00 Euro. Die Trendrichtung ist aber short, von daher können weitere Abgaben nicht ausgeschlossen werden.

Zalando verliert auf Wochensicht 12,55%!

Besonders seit dem 15. August kann wieder eine deutliche Abwärtsbewegung beobachtet werden, wodurch der Kurs bereits wieder kurz vor der 23-Euro-Marke notiert. Diese Fortsetzung der Korrektur spricht weiterhin für den Druck seitens der Verkäufer, denn die verhinderten bereits, dass der Kurs nach einer Gegenbewegung vom Jahrestief weiter als auf bis zu 33,13 Euro stieg. Mit kurzen Trades in die Long-Richtung wird der geübte Trader auch in den kommenden Wochen mit Zalando ISIN: DE000ZAL1111 schöne Gewinne erzielen können, aber im Nachhinein muss man konstatieren, dass der schwedische Investor Kinnevik in etwa genau wusste, wann man als Investor bei Zalando seine Gewinne kassiert.

Continental verliert auf Wochensicht 10,59%!

Seit Mitte letzten Jahres verliert die Continental Aktie ISIN: DE0005439004 dramatisch. In neun Monaten verlor die Aktie von rund 133,00 Euro in den Bereich um 57,00 Euro. Hier entstand jedoch erst einmal hohes Kaufinteresse, sodass der Wert kurzzeitig anstieg. Über mehrere Monate wurde die Aktie dann im Bereich zwischen etwa 60,00 Euro und 76,00 Euro gehandelt. Nach dem letzten Hoch bei 72,70 Euro ging es zügig abwärts und mit dem Bruch der 60-Euro-Marke kann jetzt wieder von einem eindeutigen Abwärtstrend gesprochen werden. Wo dieser Abwärtstrend endet ist ungewiss, eine aus heutiger Sicht haltbare Unterstützung liegt um 50,00 Euro.

HeidelbergCement verliert auf Wochensicht 9,22%!

Anfang Juli erreichte der Kurs der HeidelbergCement Aktie ISIN: DE0006047004 beinahe die Marke von 43,00 Euro. Doch bei 43,40 Euro zeigten die Verkäufer Schwäche, worauf der bis dahin vorliegende Abwärtstrend zu Ende ging. Zunächst stieg der Kurs recht zügig auf 51,86 Euro. Hier fand dann über mehrere Handelstage eine Seitwärtsbewegung statt. Doch bereits am 17. August wurde diese nachhaltig in die Abwärtsrichtung verlassen, sodass inzwischen von einem klaren Abwärtstrend gesprochen werden kann. Auf diese Weise wurde am Freitag ein Tief bei 43,94 Euro ausgebildet. Wie lange diese Korrektur nun noch andauern wird, bleibt wie immer abzuwarten. Sollte die Unterstützung allerdings verloren gehen, ist es durchaus denkbar, dass sich dieser Abwärtstrend noch einige Euro fortsetzen kann.

Vonovia verliert auf Wochensicht 8,73%!

Nach der kurzen Erholungsbewegung kann bei Vonovia ISIN: DE000A1ML7J1 nun wieder von einer klar fallenden Tendenz gesprochen werden. Die Verkäufer drückten den Kurs von 33,16 Euro bereits wieder auf unter 27,00 Euro und damit auf ein neues Jahrestief. Zwar bewegt sich der Kurs noch in der Nähe eines starken Unterstützungslevel, jedoch könnte dies im Falle einer Trendfortsetzung nachhaltig gebrochen werden. Im weiteren Verlauf wäre dann das nächste Kursziel bei 25,00 Euro zu finden.

RWE verliert auf Wochensicht 4,55%!

Auf Wochensicht war der Verlust beim Essener Energiekonzern RWE ISIN: DE0007037129 vergleichsweise niedrig, aber der Tagesverlust am Freitag mit einem Minus von 6,24% heftig. Bleibt die Aktie über 40,00 Euro können die Anleger dennoch gelassen bleiben.

Der RuMaS Express-Service bietet übrigens auch für Anleger mit einem kleinen Anteil „Zockerblut“ täglich interessante Trading-Ideen mit Knockout-Hebel-Zertifikaten. Unsere Trading-Chancen enthalten konkrete Einstiegskurse, sie enthalten die WKN der Aktie und auch die WKN und alle Daten für ein eventuell alternativ vorgeschlagenes Hebel-Produkt, mit dem man den Gewinn so richtig aufpeppen kann und selbstverständlich wird auch ein Kursziel genannt. Börsengewinne machen ist eine Frage des Erkennens von Chancen und des richtigen Einstiegskurses. Wir beweisen in jeder Woche, dass wir mit unseren Einstiegskursen sehr oft richtig gelegen haben. Mit dem RuMaS Express-Service können auch Anfänger zu Börsengewinnern werden. Probieren Sie es einfach mal aus!

Gute Trading-Tipps fliegen einem nicht einfach so zu, sondern sind das Ergebnis harter Arbeit. Unsere Recherchearbeit ist sehr zeitintensiv und führt daher vielmals zum Erfolg. So nebenbei bemerkt möchten wir erwähnen, dass wir auf jegliche Art von Hilfsmittel wie das Scannen von Charts und sonstigen „Neukram“ verzichten. Wir bearbeiten eine Watchliste mit über 1.000 Werten und schauen uns jeden Chart individuell an. Bei einer so großen Watchliste gibt es selbstverständlich viele Trading-Chancen und üblicherweise bleiben etwa 50 – 60 Werte übrig, aus denen wir unsere Trading-Tipps auswählen. Am Ende des Tages entscheidet vielmals unsere jahrzehntelange Erfahrung und unser Bauchgefühl, welche Aktie es in die „Hall of Fame“ der RuMaS Trading-Tipps schafft. Zugegeben, manchmal gehört auch ein wenig Glück dazu, aber das hat ja bekanntlich nur der Tüchtige.

Top-Performer Trading-Tipps 2022

Voyager Therapeutics196,65%
Aldeyra Therapeutics110,00%
Transocean70,92%
Lordstown Motors61,96%
Everfuel A/s56,29%
Jumia Technologie38,08%
ELMOS Semiconductor36,58%
Chart Industries32,89%
BioNTech31,74%
Endeavour Mining31,28%
Apple29,52%
Deutsche Rohstoff28,16%
Bei der Prozentangabe handelt es sich um den höchstmöglichen Gewinn