ERKLIMMEN SIE MIT RuMaS DEN TRADING-GIPFEL

RuMaS Premium-Angebote: Zuverlässig — Kompetent — Leistungsstark

Twitter: Was für Bill Gates gut ist, kann Express-Service-Lesern nur recht sein!

Twitter ISIN: US90184L1026 hat die Verluste seit dem Corona-Crash wieder komplett aufgeholt und notiert auf Jahreshoch. Mit unserem letzten Börsentipp mit Twitter konnten wir am 09. Februar einen Volltreffer von über 160 Prozent Gewinn melden. Jetzt lohnt es sich vielleicht wieder die Aktie zu beobachten und wenn sich der Aufwärtstrend fortsetzt, könnte sich ein Trade lohnen. Bill Gates hat vor nicht allzu langer Zeit mit der Bill & Melinda Gates Stiftung einen Sack voll Aktien des Kurznachrichtendienstes gekauft und man kann davon ausgehen, dass der Microsoft-Gründer die Situation des Unternehmens genau kennt und sein Geld nicht verbrennen will. Die Chartindikatoren sind in einem optimistischen Bereich und wenn die Umsätze jetzt noch etwas anziehen, könnte es nach oben gehen. Die Lage ist auf jeden Fall sehr spannend und man sollte die Aktie im Blick haben. Wenn man nervenstark ist und ein Hebel-Zertifikat für den Trade einsetzt, sollte man vielleicht nicht unbedingt auf einen „Zocker-Trade“ gehen und etwas „Luft“ zum Knockout-Punkt lassen. Wo wir einen Einstiegskurs sehen und mit welchem Hebel-Produkt wir reingehen würden, erfahren Sie – wie immer - wenn Sie den RuMaS Express-Service abonnieren.

Wir bedanken uns wenn du diesen Artikel verlinkst. Danke!

RuMaS - Die One-Man-Show

Drei Premium-Angebote, drei Strategien, 1 Experte, den Wettbewerbern vielmals einen Schritt voraus! Jetzt zum Sonderpreis abonnieren!

Express-Service Trefferquote

Juni73,68%
Juli85,42%
August67,74%

Top-Performer Hebel-Produkte 2020

Silberpreis

935,59%

Airbus714,63%
Jungheinrich595,00%
Siltronic493,85%
Encavis448,65%
Deutsche Bank447,62%
Commerzbank424,24%
Jungheinrich409,67%
Vonovia

388,89%

Deutsche Telekom292,65%
...mehr 

Top-Performer Aktien 2020

Airbus58,57%
Hella46,38%
Siltronic41,29%
New Work41,10%
Encavis40,48%
Hochtief37,98%
Nemetschek37,84%
Deutsche Bank36,72%
Wacker Chemie36,18%
Hochtief35,38%
Bei der Prozentangabe handelt es sich um den höchstmöglichen Gewinn